2.9 C
Neumarkt
Montag, 6 Februar 2023
Start-Anzeige-Bauen & WohnenLicht zum Kucken und Hinkucken

Licht zum Kucken und Hinkucken

Anzeige

Wohntrends für 2023 (und solche, die es werden wollen)

Die großen Möbelmessen z.B. in Mailand und Kopenhagen fanden bereits statt und natürlich würde jeder dort ausstellende Designer seine Ideen gerne als „tonangebend für die kommende Saison“ bezeichnen. Erfahrungsgemäß setzt sich aber nicht alles in den Räumen der Menschen durch. Beim Wandern durch die Messehallen haben Branchenexperten dennoch einige Trends aufgespürt, welche auf den Ausstellungsflächen mehrerer Hersteller zu beobachten waren…

Lampen dienen 2023 immer stärker nicht nur als Lichtquellen, sondern haben selbst Hinkucker- Qualitäten. So manches Modell – stehend oder hängend – würde sich auch als Skulptur in einem Museum für bildende Kunst gut machen. Der Vielfalt an Formen und Material sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bei einigen Produkten scheint jedoch die ästhetische Wirkung klar über der Funktionalität zu stehen – was gerade in der dunklen Jahreszeit noch andere Beleuchtung im Raum nötig machen dürfte, um z.B. genügend Licht für die Lektüre zu haben.

Ein weiterer Trend, welcher sich bereits in den letzten Jahren abzeichnete: Immer mehr Menschen achten darauf, dass die sie umgebenden Materialien möglichst wenig Schadstoffe aufweisen bzw. umweltschonend entsorgt oder recycelt werden können. Produkte aus Echt-, Voll- bzw. Massivholz müssen seltener mit Chemie behandelt werden und weisen von Natur aus eine höhere Langlebigkeit als Möbel aus Sperrholz oder Spanplatten auf. Ein grundsätzliches Problem: Wie in vielen anderen Branchen existiert hier inzwischen eine Vielzahl von Gütesiegeln – der Verbraucher muss durch eigene Recherche prüfen, inwiefern diese für Regionalität bzw. ökologische und sozialverträgliche Fertigungsmethoden stehen.

Mehrere Hersteller setzen 2023 auf Sitzgelegenheiten in leuchtenden Tönen – Sofas oder Sessel in tiefem Blau oder sonnigem Orange waren besonders oft auf den Messen zu sehen. Gerade wer in den letzten Jahren dem Trend zu „erdigen“ Farben folgte, kann nun deutliche Farbakzente im Raum setzen. Ansonsten gilt bei der Einrichtung des persönlichen Lebensraums natürlich nach wie vor: Erlaubt ist was gefällt! Und im „Optimalfall“ trifft der persönliche Geschmack eben auch irgendeinen Trend…

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren