-0.6 C
Neumarkt
Samstag, 28 Januar 2023
Start-Anzeige-EinkaufenSparen: Ja – aber nicht unter dem Baum!

Sparen: Ja – aber nicht unter dem Baum!

Anzeige

Geschenke fallen 2022 nur selten „kleiner“ aus

In Zeiten, in denen der Lebensmitteleinkauf und die Energiekostenrechnung den Geldbeutel spürbar mehr belastet als in den Vorjahren, liegt natürlich die Frage auf der Hand: Wie werden sich die steigenden Lebenshaltungskosten bei den Präsenten am kommenden Weihnachtsfest bemerkbar machen? „Nicht allzu stark“ ist die Antwort, wenn man einer Studie des ifes Institutes für Empirie und Statistik Glauben schenkt.

Bei sechs von zehn Befragten wirken sich die hohen Preise für Nahrungsmittel und Energie nicht auf den Kauf von Weihnachtsgeschenken aus. Nur acht Prozent der Studienteilnehmer geben aus Sorge um die eigene berufliche Zukunft in diesem Jahr weniger Geld für Weihnachtsgeschenke aus. Immerhin 21 Prozent der Befragten gaben an, sich aufgrund hoher Spritpreise beim Kauf von Präsenten einzuschränken.

Insgesamt wurden für die Studie 35.316 Menschen ab 12 Jahren befragt. “Wir hätten erwartet, dass sich die aktuellen Krisen und Herausforderungen stärker auf die Kauflaune der Deutschen auswirken”, zeigt sich Studienleiter Professor Dr. Oliver Gansser verblüfft über das Ergebnis. Möglicherweise hänge die relativ ungetrübte Freude am Schenken mit dem Wunsch vieler Menschen zusammen, das Weihnachtsfest als traditionelles Familienfest zu begehen – gerade angesichts aktueller Weltentwicklungen. Auch zu der Art der geplanten Präsente wurden die Studienteilnehmer befragt: Mit am häufigsten landen demnach Bücher, Kleidung & Schuhe und Kosmetika bzw. Parfüm unter den Zweigen des Weihnachtsbaumes.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren