16.3 C
Neumarkt
Mittwoch, 28 September 2022
Start-Anzeige-Veranstaltungen & EventsRegionale Erzeugnisse treffen klösterliches Ambiente

Regionale Erzeugnisse treffen klösterliches Ambiente

Anzeige

Erntedankmarkt am 24. und 25. September 2022

Nach zweijähriger Corona-Pause findet am 24. und 25. September jeweils von 10 bis 18 Uhr im Kloster Plankstetten wieder der große Erntedankmarkt unter dem Motto „Kunsthandwerk und Brauchtum“ statt. Bereits zum 26. Mal laden die Benediktinermönche zu dieser Veranstaltung ein.

Über 70 Aussteller präsentieren auf dem Klostergelände sowie im Ulrich-Dürner- und Cramer-Klett-Saal selbstgefertigte Waren rund um das Erntedankfest. So freuen sich Töpfer, Schnitzer, Drechsler und andere (Kunst-)Handwerker auf zahlreiche Besucher. Angeboten werden außerdem Schafwollprodukte, Hüte, Keramik für Haus und Garten, Selbstgenähtes, Gestricktes, Gefilztes, Patchwork, Schmuck, Kern-/Dinkelkissen, Federweißer aus Österreich, Bio-Eis und vieles mehr. Wie in den vergangenen Jahren stellen die Oldtimerfreunde Batzhausen historische Traktoren und alte landwirtschaftliche Gerätschaften aus und führen diese auch vor. Als weitere Besonderheit zeigen Spinnerinnen ihr Können.

Für das leibliche Wohl ist mit den in den klostereigenen Betrieben hergestellten Speisen und Produkten in Bioland-Qualität gesorgt: Ein Weideochse vom Spieß und die Grillspezialitäten aus der Klostermetzgerei sind kulinarische Genüsse, die seit Jahren fest zum traditionellen Markt gehören. Selbstverständlich kommen auch Vegetarier nicht zu kurz. Ein frisch gezapftes Klosterbier aus dem Riedenburger Brauhaus – in Klostertradition gebraut – passt quasi zu allen vor Ort erhältlichen Speisen. Abgerundet wird das Angebot durch den Verkauf der ökologischen Brot- und Backwaren aus der Klosterbäckerei, dem erntefrischen, ursprünglichen Gemüse aus der Klostergärtnerei und den von der Klosterbrennerei hergestellten Bio-Destillaten aus Bier und Obst.

Foto: Kloster Plankstetten

Mehrmals täglich finden Führungen durch die Klosterbetriebe und das neu errichtete Holz-Stroh-Haus St. Wunibald statt, für die Kinder gibt es im Kinderland eine Hüpfburg, einen Streichelzoo, Tretbulldogs, einen Spielplatz und vieles mehr.

Ein farbenfroher Erntedankaltar schmückt die romanische Vorhalle der Kirche, er soll den Dank für die Ernte zum Ausdruck bringen und zum Innehalten und Nachdenken anregen. Zum Erntedankgottesdienst am Sonntag, den 25. September, um 9 Uhr mit anschließender Segnung des Erntealtars und zum Chorgebet in der Klosterkirche laden die Mönche alle Besucher herzlich ein. An beiden Tagen steht die Klosterkirche den Gästen zum stillen Verweilen offen. Geistlich stärken können sich die Besucher auch bei der Teilnahme am Chorgebet der Mönche (Mittagshore um 12 Uhr, Vesper um 18 Uhr). Der Eintritt zum Erntedankmarkt ist frei.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren