8.4 C
Neumarkt
Montag, 5 Dezember 2022
Start-Anzeige-TiereÜbergewicht bei unseren Haustieren

Übergewicht bei unseren Haustieren

Anzeige

Fettpolster können unterschiedliche Ursachen haben

Isabel Marquart
Tierphysiotherapeutin
Tiergesundheitszentrum Regensburg

Mehr als die Hälfte aller Hunde und Katzen in Deutschland ist übergewichtig. Als übergewichtig gilt ein Tier, wenn es deutlich über seinem Idealgewicht liegt. Diese Tiere haben oftmals deutliche Fettpolster, die Taille ist kaum erkennbar und die Rippen lassen sich nicht durch das Fell ertasten. Die Ursachen einer Gewichtszunahme sind vielfältig. Dazu gehören Bewegungsmangel, Hormonumstellung nach der Kastration, schlechtere Verstoffwechslung durch zunehmendes Alter  und Erkrankungen wie Schilddrüsenunterfunktion. Der häufigste Grund ist aber eine Überversorgung an Energie durch falsch dosierte Futterrationen und zu viele „Leckerlis“ zwischendurch.

Foto: Tiergesundheitszentrum Regensburg

Konsequenz: Die Tiere sind antriebslos, ermüden schnell und haben weniger Lebensfreude. Das Risiko für Erkrankungen steigt bei erhöhtem Gewicht deutlich. Folgen können Herz-Kreislauf-Beschwerden, Stoffwechselerkrankungen, Gelenkschäden und Krebs sein. Die Lebenserwartung verkürzt sich merklich.

Um zu verhindern, dass es überhaupt soweit kommt, sollten die Besitzer von Anfang an gut auf das Gewicht ihres Haustieres achten und es regelmäßig kontrollieren. Bei einem deutlichen Anstieg des Gewichts, ist es ratsam, die Hintergründe abklären zu lassen. Liegt keine krankheitsbedingte Gewichtszunahme zugrunde, sollten die Futterrationen überprüft und angepasst werden. Bei Unsicherheit kann eine Ernährungsberatung weiterhelfen.

Foto: Tiergesundheitszentrum Regensburg

In Kombination mit der angemessenen Fütterung gilt es auch, die Aktivität des Tieres zu steigern. Neben gemeinsamen Unternehmungen mit dem Hund und Spieleinheiten mit der Hauskatze lassen sich die Tiere auch durch einfache Tricks zu Bewegung animieren. Die tägliche Futterportion kann zum Beispiel in Form einer Schnitzeljagd an mehreren Stellen versteckt und vom Tier gesucht werden.

Und auch Belohnung muss nicht ausschließlich in Form von „Leckerlis“ erfolgen. Genauso kann man dem Tier durch lobende Worte, Streicheleinheiten oder Spiel seine Zuwendung zeigen und stärkt dadurch zudem die Beziehung und Bindung.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren