8.1 C
Neumarkt
Dienstag, 23 April 2024
Start-Anzeige-Haus & GartenAuch ein 5-Minuten-Einbruch kann lange nachwirken

Auch ein 5-Minuten-Einbruch kann lange nachwirken

Anzeige

Das Refugium „Zuhause“ effizient schützen

djd/ub

Das eigene Zuhause steht bei den meisten Menschen für ein Gefühl der Geborgenheit – ein Einbruchdiebstahl kann diese Emotion beinträchtigen. Betroffene leiden oft noch Jahre später an den psychischen Folgen. Während sich materielle Verluste durch die Versicherung ersetzen lassen, bleibt das unangenehme Gefühl, dass Fremde sich Zutritt in private Bereiche verschaffen konnten…

Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollte in vorbeugende Sicherheitstechnik investiert werden – diese hält im Optimalfall Täter schon vom Betreten der „eigenen vier Wände“ ab. Klassische Angriffspunkte wie Haus- oder Terassentüren bzw. Fenster im Erd- oder Kellergeschoss sowie andere leicht zugängliche Stellen sollten dabei besonders im Fokus stehen. Moderne Alarmanlagen erlauben die Überwachung dieser Punkte und können bei Einbruchsversuchen eine vorher festgelegte Befehlskette in Gang setzen – diese reicht vom Anschalten der Außenbeleuchtung über das Aktivieren von Sirenen bis hin zum Verständigen von Hausbewohnern, Sicherheitsdiensten oder Gesetzeshütern. Die meisten aktuellen Systeme sind modular aufgebaut und können erweitert werden, wenn z.B. ein neues Fenster oder eine zusätzliche Tür installiert wird.

Laut Polizeiangaben dauern die meisten Einbrüche in der Regel nicht länger als fünf Minuten – einmal in die Wohnräume eingedrungen, sehen die Täter oft mit geübten Augen, was sich einfach zu Geld machen lässt. Wenn die Einbrecher allerdings innerhalb von drei bis fünf Minuten nicht ins Innere des Gebäudes gelangen können, geben sie in vielen Fällen wieder auf. Auch deshalb sollten Fenster, Türen & Co. nicht nur elektronisch, sondern auch mechanisch geschützt sein. Die DIN-Norm EN 1627 garantiert dabei einen gewissen Sicherheitsstandard und ordnet Bauteile in Widerstandsklassen (Abkürzung „RC“ für „resistance class“) ein. Ein Bauelement mit „RC 2“ muss beispielsweise einem Täter mit einfachen Werkzeugen mindestens 3 Minuten standhalten, an der Klasse „RC 6“ sollten sich hingegen erfahrene Einbrecher mit Elektrowerkzeugen mindestens 20 Minuten erfolglos die Zähne ausbeißen.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren