7.3 C
Neumarkt
Dienstag, 18 Januar 2022

Weltspartag

Anzeige

Sparen hat in Deutschland Tradition

Der Weltspartag hat eine fast hundertjährige Geschichte: Zum ersten Mal fand er am 31. Oktober 1925 statt. Ein Jahr zuvor hatte das Weltinstitut der Sparkassen auf dem ersten Internationalen Sparkassenkongress in Mailand die Einführung des „World Thrift Day“ beschlossen. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die grundlegend ist für den gesellschaftlichen Fortschritt eines jeden Einzelnen, einer jeden Nation und der gesamten Menschheit!“

In der Bundesrepublik leben die eifrigsten Sparerinnen und Sparer der Welt, denn Sparen hat hierzulande Tradition. Das lässt sich auch an den Spareinlagen deutscher Haushalte erkennen – Ende 2020 betrugen diese fast 546 Milliarden Euro. Zusätzlich beigetragen hat zu dieser Summe in jüngster Zeit die Coronakrise. Denn zum einen ist das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen aufgrund der Krise zusätzlich gestiegen. Zum anderen haben besonders die Lockdowns zu Beginn der Pandemie das Konsumverhalten der Deutschen verändert. Statt einzukaufen oder in den Urlaub zu fahren, wurde das Geld zur Sicherheit beiseitegelegt.

Wie & wofür sparen Sie?

Mit Menschen im Freundes- oder Bekanntenkreis über das Sparen zu sprechen, kann spannende Einsichten in die Denkweise anderer bringen. Denn selbst innerhalb der eigenen Familie kann es viele unterschiedliche Ansichten zum Thema Geld und Finanzplanung geben. Die einen sparen vielleicht fleißig und legen monatlich einen festen Betrag zur Seite, um später während der Rente besser abgesichert zu sein. Die anderen geben ihr Geld lieber direkt aus, weil sie es wichtig finden, im Hier und Jetzt gut zu leben.

Altersvorsorge ist ein Muss

Auch wenn es aktuell noch nicht genug Menschen tun – privat für die Altersvorsorge zu sparen, ist ein absolutes Muss. Denn die gesetzliche Rente wird in Zukunft für die wenigsten Menschen reichen. Schon jetzt ist die Rentenlücke in Deutschland ein großes Problem. Deshalb sollte besonders die junge Generation bereits früh damit beginnen, für das Alter zu sparen. Ein Fondssparplan zum Beispiel lässt sich schon ab 25 Euro im Monat einrichten. So bleibt genug Geld, um das Leben im Hier und Jetzt zu genießen – und gleichzeitig für ein gutes Leben im Alter zu sparen.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren