27.9 C
Neumarkt
Sonntag, 14 August 2022
Start-Anzeige-Hilfe bei der Trauerbewältigung

Hilfe bei der Trauerbewältigung

Anzeige

Hospizverein startet wieder mit Angeboten

Trauernde haben ab sofort wieder die Möglichkeit, die vielfältigen Trauerangebote des Hospizvereins Neumarkt zu besuchen. Einige der regulären Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Trauergruppe für Erwachsene und Kinder, wurden wegen Corona ausgesetzt und starten nun wieder.

Wo gelebt wird, wird auch gestorben – das weiß jeder. Und doch sind viele Menschen beim Tod oder während der Sterbephase eines nahen Angehörigen oder Freundes überfordert. Oft sind sie mit ihrer Trauer allein. Sie benötigen seelischen Beistand, den sie im Familien- oder Freundeskreis nicht immer finden. Genau hier kann die Arbeit des Hospizvereins Neumarkt e.V. beginnen – allerdings nur, wenn Betroffene die Initiative ergreifen.

„Jeder Mensch, der Hilfe bei der Trauerbewältigung sucht, kann sich an uns wenden. Es wird niemand abgewiesen“, erklärt die Vorsitzende des Vereins, Ursula Nießen. Sie weiß, dass Gespräche mit ebenfalls Betroffenen und geschulten Hospizmitarbeitern helfen können, den seelischen Schmerz zu lindern. Alle Leistungen des Hospizvereins sind kostenlos, Verschwiegenheit ist stets oberstes Gebot.

Angebote

Ein Teil der Hospizarbeit ist die Trauerbegleitung. Doch auch das Krisen-Interventions-Team (KIT), der Bürodienst und regelmäßige fachspezifische Schulungen und Weiterbildungen gehören ebenfalls zu dieser ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern geführten Einrichtung. Angeboten wird die Trauerbegleitung für Erwachsene und Kinder in Gruppen-, aber auch in Einzelgesprächen.

Die Selbsthilfegruppe „Angehörige um Suizid“ wurde 2009 ins Leben gerufen. Der Suizid (Freitod oder Selbsttötung) eines Menschen wird fast immer tabuisiert – ein Thema, über das man einfach nicht spricht. Vorwürfe, Unverständnis, aber auch Ärger und Wut sind in diesem Zusammenhang oft auftretende Gefühle. Doch für Betroffene gibt es Hilfe!

Aktuelles

Das „Trauer-Cafe“ ist ab 04.11.2020 wieder geöffnet. Der Treffpunkt zum Kennenlernen und Austausch ist gut etabliert und hat sich zu einer Anlaufstelle für Trauernde entwickelt, denen nach einer freundlichen Begegnung und einem Gespräch zu Mute ist. Die Selbsthilfegruppe Angehörige um Suizid (AGUS) trifft sich weiterhin jeden 1. Mittwoch im Monat. Eine neue „Geschlossene Trauergruppe“ mit maximal acht Teilnehmern beginnt Ende Oktober 2020 mit zehn Themenabenden. Einzelgespräche bietet der Verein jederzeit nach Bedarf an.

Am 10. Oktober findet um 13 Uhr ein Trauerspaziergang durch das Lengenbachtal statt. Dabei bietet sich auch die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit den anwesenden Trauerbegleiterinnen. Die Teilnahme an allen Angeboten ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich

Kontakt:

Hospizverein Neumarkt e.V.
Dr.-Eberle-Straße 6a 92318 Neumarkt
Telefon: 09181/290920
Der Hospizverein ist täglich (außer Mittwoch) von 10-12 Uhr erreichbar.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren