-4.1 C
Neumarkt
Donnerstag, 28 Januar 2021
Start -Anzeige- Der Immobilien-Tip Immobilienverkauf in der Corona-Krise

Immobilienverkauf in der Corona-Krise

Anzeige

Kommt es zur Rezession auf dem Immobilienmarkt?

Wer in den vergangenen Monaten die Nachrichten verfolgt hat, der hat nicht lange suchen müssen, um eine Vorhersage zu möglichen Auswirkungen der Corona-Pandemie zur finden. Für den Immobilienmarkt in Deutschland wurden zuletzt fast täglich neue Vorhersagen getroffen und so entstanden einige Mythen über die möglichen Auswirkungen. Viele der gemachten Aussagen sind nie eingetroffen und es wurde unnötig Panik verbreitet.

Von den Meldungen über einen einbrechenden Markt war besonders das Wohnimmobiliensegment betroffen. Häufig wurde vom Platzen der Blase und dem Einbruch der Preise geschrieben. Doch davon ist bisher nichts zu spüren. Im Gegenteil – die Immobilienpreise sind stabil und steigen vielerorts sogar weiter. Auch der Nachfrageeinbruch blieb aus. Zwar gab es einen deutlichen Rückgang der Aktivitäten während der ersten Lockdown-Phase, doch im Anschluss daran war ein Nachholeffekt festzustellen: Die Nachfrage nach Wohn-immobilien ist höher als auf dem bereits hohen Vorkrisenniveau.

Dies zeigt deutlich die große Stabilität des Immobilienmarktes und wird mittelfristig auch noch mehr Kapitalanleger zu dieser Assetklasse ziehen. Menschen werden immer Wohnraum brauchen und wollen weiterhin dort wohnen, wo sie schon vor Corona wohnen wollten. Nur bei einer langfristigen konjunkturellen Flaute würde sich die Zahlungsbereitschaft von Käufern spürbar verringern und einen Einfluss auf den Wohnimmobilienmarkt nehmen.

Aktuell scheint es aber so, dass der Immobilienmarkt trotz Corona-Krise preisstabil bleibt. Immobilien erweisen sich gerade in Krisenzeiten wieder einmal als eine sichere Geldanlage. Auch der erhöhte Fokus auf die Arbeit im Home-Office könnte einen Effekt haben: Mittel- bis langfristig könnte sich die Nachfrage nach einem zusätzlichen, kleinen Zimmer für die Heimarbeit erhöhen. Solche Auswirkungen sind jedoch erst in einigen Jahren messbar.

Verständlicherweise sind einige Eigentümer und potenzielle Käufer derzeit verunsichert, ob eine Investition in Immobilien Sinn macht. Aus unserer Sicht können wir diese Bedenken nehmen: Angesichts der derzeit weitestgehend unveränderten Marktlage spricht aus wirtschaftlicher Sicht für Investoren und Eigentümer kein Grund gegen den Kauf beziehungsweise Verkauf einer Immobilie. Auch beim niedrigen Zinsniveau ist derzeit noch keine Veränderung zu beobachten.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,835FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren