6.6 C
Neumarkt
Samstag, 3 Dezember 2022
Start-Anzeige-Der Immobilien-TippDie steigende Zinsangst verändert den Immobilienverkauf

Die steigende Zinsangst verändert den Immobilienverkauf

Anzeige

Der Immobilien-Tipp

Laut dem statistischen Bundesamt lag die Inflationsrate in Deutschland im April diesen Jahres bei 7,4%. Das ist der höchste Wert seit 41 Jahren! Besonders die Verbraucherpreise für Energie sind in den letzten Wochen um +39,5% gestiegen. Wie wirkt sich diese Situation auf den Immobilienmarkt und vor allem den Verkauf Ihrer Immobilie aus?

„Der Markt ist in den letzten Jahren aufgrund der Niedrigzinsen stark gestiegen. Käufer konnten zu sehr günstigen Konditionen einen Kredit aufnehmen. Zudem waren die Banken eher risikobereit und gewährten auch Antragstellern mit wenig Eigenkapital einen Kredit”, so Immobilien-Experte Anatolij Feldbusch.

Diese Situation ändert sich gerade schlagartig. Aufgrund der aktuellen Inflationssituation wird die Europäische Zentralbank den Leitzins anheben müssen, um Auswirkungen für die Wirtschaft wie zum Beispiel eine Stagflation, sprich: steigende Preise bei einem stagnierenden Wirtschaftswachstum, zu verhindern. Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hat dies bereits umgesetzt und den Leitzins zum ersten Mal seit 2018 um 0,5 Prozentpunkte erhöht. Zudem wurden weitere Zinsschritte angekündigt. Auch in Europa wird die EZB um Maßnahmen dieser Art nicht herumkommen.

Die deutschen Banken erhöhen daher schon jetzt das Zinsniveau – die Zinsen steigen also wieder und es wird für viele Käufer wesentlich schwieriger, eine Immobilie mit einem attraktiven Kredit zu finanzieren.

Viele Experten erwarten, dass die steigenden Zinsen in den nächsten Monaten zu einem Rückgang des Kaufinteresses führen werden. Potentiellen Käufern bietet sich durch die steigende Inflation in Verbindung mit erhöhten Zinsen weniger finanzieller Spielraum. Waren im letzten Jahr noch Zinssätze von unter einem Prozent möglich, liegt der aktuelle Zinssatz der meisten Banken mittlerweile über 2 Prozent.

Sollten Sie also schon länger über einen Verkauf Ihrer Immobilie nachdenken, könnte dies jetzt noch ein guter Zeitpunkt sein, um diesen endlich zu realisieren. So können Sie Ihre Immobilie im Optimalfall noch zum „Bestpreis“ verkaufen, bevor die Veränderung des Leitzinses das aktuelle Preisniveau schlagartig ändert.

Gerne besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten und bieten Ihnen im Zuge des Erstgesprächs eine kostenfreie Marktwertermittlung im Wert von 595,- Euro an, damit Sie in aller Ruhe entscheiden können.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren