-0.6 C
Neumarkt
Samstag, 28 Januar 2023
Start-Anzeige-Bauen & WohnenMein Kind spielt Backofen

Mein Kind spielt Backofen

Anzeige

Zwischen Herd und Spüle entsteht so mancher Hit

Wer im Internet nach der Phrase „When Mom isn´t home“ sucht, findet eine Vielzahl von Videos, in denen Küchen auf kreative Weise zweckentfremdet werden. Der Trend begann mit einem musikalischen Vater im australischen Brisbane, der sich selbst dabei filmte, wie er in seiner Küche mit der Posaune die Melodie eines Techno-Hits intonierte. Sein Sohn im Grundschulalter lieferte den Beat dazu, indem er ohne Rücksicht auf Verluste die Frontklappe des Backofens im Takt zuschlug. Dieser Clip wurde seit 2014 über 60 Millionen Mal aufgerufen und inspirierte weltweit viele ähnliche Videos. Letztendlich zeigen diese mehr oder weniger amüsanten Clips vor allem eines: Küchen sind heutzutage nicht mehr nur zum Kochen da.

Wenn sie nicht gerade als Kulisse für viral gehende Filmchen verwendet werden – dabei bekommt das Wort „Küchenstudio“ eine ganz neue Bedeutung – müssen sie für eine Vielzahl von Zwecken herhalten. Insbesondere in den vergangenen Corona-Jahren diente der Platz zwischen Kühlschrank und Spüle nicht selten als „Home-Schooling“-Klassenzimmer oder „Home Office“. Laut einer SDK-Studie hatten nur 37 Prozent der Arbeitnehmer, welche während der Pandemie-Hochphase ihren Arbeitsplatz erstmals in die eigene Wohnung verlegten, dort ein eigenes Arbeitszimmer – der Rest wich auf andere Räume aus. Dass dabei nicht selten ein Platz in oder nahe der Küche gewählt wurde, zeigt eine andere Zahl: 55 Prozent der Befragten gaben zu, im Homeoffice mehr „zwischendurch“ zu essen.

Auch wenn inzwischen wieder viele Arbeitnehmer in die Firmen zurückkehrten, wird Multifunktionalität in Küchen seit der Home-Office-Hochphase noch größer geschrieben als zuvor. Je variabler die Einrichtung genutzt werden kann, desto besser. Wo prinzipiell wenig Platz ist, feiert u.a. das vor Jahrzehnten beliebte Ausziehtischchen eine Renaissance. Was moderne Küchen nicht nur diesbezüglich können, zeigt die Branche am „Tag der Küche“, welcher dieses Jahr am 12. November stattfindet. Fachhandel, Küchenstudios und -abteilungen präsentieren an diesem Termin die vielfältigen Möglichkeiten und Innovationen. Vielerorts wird dabei mit besonderen Kochaktionen auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Bei der Planung von Küchen sollte neben der erwähnten (Multi-)Funktionalität aber auch Langlebigkeit im Fokus stehen. Letztere spielt nicht nur dann eine Rolle, wenn der Raum als Klassenzimmer oder Büro zweckentfremdet wird, sondern auch besonders in Momenten, „wenn Mama nicht zu Hause ist“…

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren