18.7 C
Neumarkt
Samstag, 20 August 2022
Start-Anzeige-Bauen & WohnenAnwesenheit während der Abwesenheit

Anwesenheit während der Abwesenheit

Anzeige

Smart-Home-Technik „bewohnt“ ein Gebäude auch in der Urlaubszeit

Ein Grund, warum in den letzten beiden Jahren in diversen Regionen ein Rückgang bei den Einbrüchen in Wohngegenden verzeichnet wurde, war mit Sicherheit: Die Menschen waren (gezwungenermaßen) mehr zu Hause! Nun nähern sich jedoch die Sommerferien, in den wieder relativ unbeschränkt Urlaube möglich sind. Damit durch längere Abwesenheiten der Hausbewohner Einbrecher gar nicht erst „auf dumme Gedanken“ kommen, lohnt es sich, den Kriminellen vorzuspiegeln, das Gebäude sei weiterhin bewohnt.

Der Handel bietet eine Vielzahl von Utensilien, welche dies auf verschiedenste Weise vorgaukeln können. Fernsehsimulatoren geben mit Hilfe eines speziellen, leicht „flackernden“ Lichts vor, in den Räumen würden sich Menschen vor einer laufenden Mattscheibe aufhalten. Verräterisch sind für Kriminelle, welche auf der Suche nach zur Urlaubszeit unbewohnten Immobilien sind, z.B. auch über mehrere Tage hinweg geschlossene Rolläden oder Jalousien. Auch hier können automatische Steuermodule bereits seit einiger Zeit Anwesenheit vorgaukeln. Mit handelsüblichen Zeitschaltuhren lassen sich nicht erst seit gestern Lichtquellen im und am Gebäude schalten, was wiederum den Eindruck von Bewohnern im Haus aufkommen lässt. Während es früher einzelne Steuerelemente für die unterschiedlichen Bereiche benötigte, sind viele Elemente nun in SmartHome-Systemen integrierbar. Im Optimalfall sorgt eine zentrale Steuereinheit dafür, dass ein Gebäude „belebt“ wirkt: Rolläden, Jalousien oder Vorhänge werden zu realistischen Zeiten geschlossen und geöffnet, intelligente Software kann Lichter im Haus so ein und ausschalten, dass es für Betrachter von aussen so wirkt, als würden wirklich Personen durch die Räume gehen. Gerade Smart-Home-Technik kann – anders als Zeitschaltuhren der ersten Generationen – Elemente mit einer besonderen „Zufallscharakteristik“ bedienen, womit die Bewohntheit einer Immobilie noch realistischer simuliert wird.

Die intelligente Steuertechnik ist jedoch als „fiktiver Hausbewohner“ nur bedingt erfolgreich, wenn andere Details verraten, dass die echten Bewohner in Urlaub weilen – dazu gehören zum Beispiel überquellende Briefkästen oder über einen ungewöhnlich langen Zeitraum „ungepflegte“ Wege oder Flächen, insbesondere z.B. nach einem Sturmereignis. Intelligente Haustechnik kann Anwesenheit vortäuschen, vieles an Arbeit abnehmen und z.B. auch auf Wetteränderungen reagieren. In gewissen Bereichen ist aber ein guter Draht zu einem hilfsbereiten Nachbarn, der während des Urlaubs hin und wieder mal nach dem Rechten sieht, ebenfalls eine „smarte“ Sache…

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren