24.7 C
Neumarkt
Freitag, 12 April 2024
StartPanoramaWarnstreik legt Nahverkehr in Augsburg weitgehend still

Warnstreik legt Nahverkehr in Augsburg weitgehend still

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Augsburg (dpa/lby) – Wegen eines Warnstreiks ist der Nahverkehr in Augsburg zu Wochenbeginn weitgehend zum Stillstand gekommen. Nur einige wenige Straßenbahnen und Busse fuhren am Montagmorgen, wie ein Sprecher der Stadtwerke Augsburg mitteilte. Die Menschen wurden gebeten, vorsorglich auf andere Verkehrsmöglichkeiten umzusteigen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Nahverkehr der Stadtwerke Augsburg zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Im Tarifstreit fordert Verdi für die bundesweit 2,5 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat. Die Arbeitgeber bieten schrittweise fünf Prozent mehr bei zweijähriger Laufzeit sowie 2500 Euro Einmalzahlung. Ende März ist die dritte Verhandlungsrunde vorgesehen.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren