17.9 C
Neumarkt
Freitag, 24 Juni 2022
Neumarkt TVAktuellWeihnachten wird grün statt weiss

Weihnachten wird grün statt weiss

Anzeige

neumarkt TV parodiert bekannte Kindergeschichte

Die Wurzeln für einen der bekanntesten Weihnachtshasser der Welt liegen gewissermaßen in Deutschland: Als Sohn eines deutschstämmigen Vaters wurde Theodor Geisel 1904 in Springfield im US-Bundesstaat Massachusetts geboren. Schon zu College-Zeiten schrieb er humorige Artikel für die Zeitschrift seiner Schule – da ihm aufgrund illegalen Gin-Konsums die redaktionelle Mitarbeit offiziell untersagt wurde, griff er schließlich zu einem Künstlernamen, der bald um die Welt gehen sollte: „Dr. Seuss” gehört heute in den englischsprachigen Ländern zu den beliebtesten Kinderbuchautoren und schuf auch jene Figur, die neben dem Geizhals Scrooge von Charles Dickens als weltweites Symbol für die Abneigung gegen Weihnachten steht: den Grinch. Dieser mit grünem Fell überzogene Zeitgenosse lebt der Erzählung nach auf einem Berg über der fiktiven Stadt „Whoville”, deren Bewohner jedes Jahr überschwänglich Weihnachten feiern. Bis der Grinch eines Tages den Plan fasst, ihnen das traditionelle Fest gehörig zu vermiesen…

„Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat” („How the Grinch stole Christmas!”) erschien im englischen Original bereits 1957 und gehört in den USA zu den 100 beliebtesten Kinderbüchern. Erst im Jahr 2000 wurde schließlich eine deutschsprachige Übersetzung veröffentlicht, seitdem adaptierte Hollywood den Stoff auch immer mal wieder für die Kinoleinwand.

Eine besondere Version für das Fernsehen haben sich die Macher von neumarkt TV ausgedacht – in dieser Woche präsentieren sie ihre Fassung, in welcher der Grinch mit seinen verwegenen Absichten nicht etwa „Whoville“ einen Besuch abstattet, sondern einer gewissen kreisfreien Stadt in der Oberpfalz. In Anlehnung an das bekannte Original entstand der Beitrag komplett in gereimter Form und überrascht mit der ein oder anderen Anspielung auf aktuelle Ereignisse. Auch „Dr. Seuss“ war ironischen Zwischentönen übrigens niemals abgeneigt – während die Grinch-Geschichte im Grunde Kritik an der Kommerzialisierung von Weihnachten darstellt, enthalten auch viele andere seiner Werke satirische Seitenhiebe auf die Gesellschaft. Das in Deutschland relativ unbekannte Kindergedicht „The Zax“ handelt z.B. von zwei fiktiven Kreaturen, die sich eines Tages auf einem Weg begegnen – keiner möchte den anderen passieren lassen. Die Diskussion, welche sie vor Ort entfachen, dauert so lange, dass mit der Zeit Straßen über sie hinweggebaut werden müssen, da die beiden ihre Standpunkte nicht aufgeben möchten. Von diesen kompromisslosen Streithähnen mal abgesehen, gesteht „Dr. Seuss“ seinen Figuren aber durchaus die Fähigkeit zu, sich weiterzuentwickeln. Auch der Grinch zeigt sich am Ende der Geschichte etwas weihnachts-affiner. Was ihn in der neuen Oberpfälzer Version dazu bringt, zeigt neumarkt TV in den Sendungen „Marktplatz Neumarkt“ und „Endlich Wochenende“ – zu sehen unter anderem am Mittwoch und Freitag dieser Woche jeweils um 17.45 Uhr und 18.45 Uhr auf FrankenFernsehen und auf
www.neumarkt-tv.de.

-Anzeige-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren