18.7 C
Neumarkt
Samstag, 20 August 2022
StartNeumarktVerwaltungskoordinatorin im Dekanat Neumarkt trat Stelle an

Verwaltungskoordinatorin im Dekanat Neumarkt trat Stelle an

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Ina Lang ist seit dem 1. Juli 2020 neuer Verwaltungskoordinatorin für das Dekanat Neumarkt. Sie begleitet und unterstützt die Pfarreien zukünftig die Pfarreien in ihrer Verwaltungstätigkeit und leistet dabei vor allem „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die studierte Betriebswirtin betreute zuletzt als Steuerberaterin mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Privatpersonen. Nun ist sie
Ansprechpartnerin für die Pfarrer, Pfarrbüros und Kirchenverwaltungen im Dekanat Neumarkt.

Dabei möchte sie als Bindeglied zwischen den Kirchenstiftungen vor Ort und dem Bischöflichen Ordinariat in Eichstätt dienen. Die dreifache Mutter findet es spannend, die von der Diözese angestoßenen Veränderungsprozesse mitzugestalten.

„Ich kann den Kirchenverwaltungen beratend und vermittelnd zur Seite stehen, Informationen beschaffen und Prozesse begleiten“, beschreibt Lang ihr Aufgabenspektrum. Vor allem bei der Pfarreienfinanzierung, der Haushaltsplanerstellung und bei Anträgen könne sie den Pfarrern und Ehrenamtlichen helfen. Nun hat sie sich auch dem Neumarkter Dekan Artur Wechsler, seinen beiden Stellvertretern Stefan Wingen aus Neumarkt und Martin Fuchs aus Berg sowie dem Dekanatsreferenten Christian Schrödl vorgestellt.

Man war sich einig, dass die Mitarbeiter im gesamten Dekanat möglichst schnell die Person und das Aufgabenspektrum der Verwaltungskoordinatorin kennen lernen sollen. Durch Langs Tätigkeit sollten vor allem wieder mehr Freiräume für die pastorale Arbeit in den Pfarreien entstehen. Es wird in Zukunft viel wichtiger, die inhaltliche Arbeit und die finanziellen, baulichen und personellen Ressourcen miteinander zu denken“, erklärt Dekanatsreferent Christian Schrödl. Die Einbindung der Verwaltungskoordinatorin in das Dekanat sei daher besonders wichtig.

Lang will durch ihre Arbeit nun „das Miteinander stärken und Verbindungen schaffen“, denn es müsse stärker deutlich werden, dass in der Diözese „jeder Einzelne wichtig ist und alles nur in einem guten Miteinander funktioniert.“ Derzeit knüpft sie schon erste Kontakte zu Pfarrern und Kirchenverwaltungen und konnte auch schon an der ein oder anderen Stelle kleinere Hilfestellungen bieten.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren