5.5 C
Neumarkt
Sonntag, 5 Februar 2023
StartNeumarktProbezeit bestanden

Probezeit bestanden

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Generalistische Pflegeausbildung ist erfolgreich gestartet

Im Oktober letzten Jahres startete an der Berufsfachschule für Pflege die neue generalistische Pflegeausbildung. Die beiden Schulleiterinnen Sabine Schlegl und Kerstin Pröbster können nach einem knappen halben Jahr berichten: „Viele Bedenken, das fachliche Anspruchsniveau könnte nicht erfüllt werden, haben sich gelöst. Alle Schüler haben die Probezeit bestanden. Besonders erleichtert und stolz sind selbstverständlich die Auszubildenden. Sie arbeiten äußerst motiviert, zeigen Ehrgeiz und viel Leistungsbereitschaft an allen schulischen Angeboten.“

Der neue Lehrplan bildet alle pflegerischen Kompetenzen ab, die für die Versorgung von Kindern, akut kranken und (hoch-) betagten Menschen in der häuslichen oder stationären Langzeitversorgung nötig sind. „Um allen theoretischen Inhalten der neuen generalistischen Pflegeausbildung gerecht zu werden, haben die neun bfz Berufsfachschulen in Bayern in zweijähriger Erarbeitungsphase ein breitgefächertes Schulcurriculum entwickelt“, erklärt Kerstin Pröbster.

Kerstin Pröbster ist die neue Schulleitung der Berufsfachschule für Pflege. Foto: Monika Bittner

Neben der Probezeit haben die Schüler auch ihren Orientierungseinsatz absolviert. Sie führen ihre praktische Ausbildung nun in Form von Pflichteinsätzen im Akutkrankenhaus, in der ambulanten Versorgung, der Pädiatrie sowie auch in Ihren Ausbildungseinrichtungen der Altenhilfe fort. Um eine optimale Kooperation für den Wechsel der Schüler durch alle Bereiche des Gesundheitswesens zu ermöglichen, sind enge Absprachen der Kooperationseinrichtungen Grundvoraussetzung für das Gelingen der neuen Ausbildungsstruktur. Bereits im Januar 2020 konnte ein Ausbildungsverbund mit 37 verschiedenen Trägern im Landkreis Neumarkt geschlossen werden.

Natürlich hat derzeit die Pandemie massive Auswirkungen auf die Pflegeausbildung. Neben der erschwerten Versorgung von Corona-Erkrankten und dem Schutz vor Infektionen für gefährdete Personen in den Pflegeeinrichtungen, ist auch die schulische Ausbildung von Einschränkungen betroffen. „Praxisbesuche durch Lehrkräfte können seit langem nicht erfolgen. Präsenzunterricht kann nicht oder nur bedingt stattfinden“, so Pröbster. „Dennoch sind wir sehr froh sagen zu können, dass der digitale Unterricht sehr gut funktioniert. Unsere Schule ist medientechnisch bestens ausgestattet.“

„Die Wichtigkeit und den Vorzug digitaler Medien haben schnell alle erkannt, den Umgang damit erlernt und die vielfältigen Möglichkeiten online mit Schülern zu arbeiten genutzt“, ergänzt Kerstin Pröbster. Trotz alledem sehnen sich Schüler wie Lehrkräfte an der Berufsfachschule nach einem „normalen“ Schulbetrieb. Besonders der neu gestaltete und an die Inhalte der generalistischen Ausbildung angepasste Pflegeraum wartet darauf, mit Leben gefüllt und aktiv genutzt zu werden.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren