17.7 C
Neumarkt
Freitag, 17 Mai 2024
StartAus der RegionPolizeimeldungen vom Wochenende

Polizeimeldungen vom Wochenende

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Neumarkt. Am Freitagmorgen gegen 09:00 Uhr befuhr eine Mitarbeiterin der Deutschen Post mit ihrem Postauto die Freystädter Straße in Fahrtrichtung des Kurt-Romstöck-Rings und wollte auf diesen nach rechts auffahren. Aufgrund kreuzenden Verkehrs hielt sie bis zum Stillstand an und wartete. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr ein 43-jähriger Neumarkter mit seinem Pkw der Dame hinten auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2300 Euro. Die Fahrzeuge blieben nach dem Unfall fahrbereit. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Neumarkt. Am Freitag, gegen 12:30 Uhr, befuhr ein bis dato unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw samt Anhänger die Gießereistraße in Neumarkt. Hinter diesem Gespann fuhr eine 58-jährige Neumarkterin mit ihrem Toyota in dieselbe Richtung. In einem Moment, als beide Fahrzeuge standen, sei laut der Dame der vordere Pkw samt Anhänger rückwärts gerollt, so dass die Fahrzeugfront des hinteren Fahrzeugs durch den Anhänger beschädigt wurde. Anschließend setzte der Unbekannte seine Fahrt jedoch fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Am Toyota entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Polizei leitet nun weitere Ermittlungen ein.

Von der Fahrbahn abgekommen

Lauterhofen. Ein 63-Jähriger aus dem Landkeis Amberg-Sulzbach befuhr am frühen Freitag Abend mit seinen Peugeot die Staatsstraße 2236. Aus Unachtsamkeit kam der Herr alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Dabei entstand ein Flurschaden an der Fahrbahnbefestigung. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10000 Euro. Das Fahrzeug musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Neumarkt. Am Samstagvormittag, zwischen 10:40 Uhr und 11:05 Uhr, stelle eine Postbotin in der Zwickauer Straße in Neumarkt i.d.OPf. ihre Post zu. Hierfür stellte sie ihr Fahrzeug mehrfach am Straßenrand ab. Gegen 11:05 Uhr stellte die Postmitarbeiterin einen Sachschaden am Heck des Fahrzeugs fest. Es wurden der Aufbau sowie die Stoßstange eingedellt und verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Vermutlich ist ein bislang Unbekannter hinten auf das Fahrzeug aufgefahren und hat sich unerlaubt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen, von der Unfallstelle entfernt. Ersten Ermittlungen zufolge könnte es sich um einen Pritschenwagen gehandelt haben. Die Polizei Neumarkt i.d.Opf. leitet nun weitere Ermittlungen ein und bittet mögliche Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizei Neumarkt i.d.Opf. unter 09181/4885-0 zu melden.

Missglücktes Überholmanöver

Berg. Am Samstag, gegen 09:50 Uhr, befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Pkw die Kreisstraße NM 9 von Stöckelsberg kommend in Fahrtrichtung Reicheltshofen. Der Audi-Fahrer setzte ordnungsgemäß zum Überholvorgang an und beschleunigte im weiteren Verlauf, um an einem anderen Pkw vorbeizukommen. Zeitgleich scherte dieser Pkw, geführt von einem 20-jährigen aus Hessen, ebenfalls aus, um seinerseits einen Lkw zu überholen. In der Folge kam es zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Beide Pkw blieben fahrbereit, es entstand jedoch ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Schwerer Unfall bei Überholvorgang

Berg. Am Samstagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2240, auf Höhe Unterölsbach, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Motorradfahrer aus Mittelfranken befuhr mit seiner Honda die St 2240 in Richtung Gnadenberg. Kurz vor der „Abzweigung Klostermühle“ scherte der Kraftradfahrer aus und überholte einen vor ihm fahrenden Pkw. Zeitgleich fuhr vor dem Pkw ein 70-jähriger Radfahrer, welcher seinerseits nach links in Richtung Klostermühle abbiegen wollte. Der Motorradfahrer übersah den abbiegenden Radfahrer und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß zwischen dem Motorrad- und dem Fahrradfahrer. Beide Männer wurden anschließend gegen die Leitplanke geschleudert. Der Motorradfahrer wurde umgehend mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. Der schwer verletzte Fahrradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 9000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße komplett gesperrt. Im Anschluss musste die Straße wegen auslaufender Betriebsstoffe gereinigt werden.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren