5.6 C
Neumarkt
Sonntag, 21 April 2024
Start-Anzeige-Köstliche Häppchen auf dem Bauernmarkt

Köstliche Häppchen auf dem Bauernmarkt

Anzeige

Die neu gewählte Vorstandschaft präsentiert am 15. Oktober eine Probiermeile

Der Bauernmarktverein Neumarkt hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Jahresversammlung wurde Markus Frohnhöfer gewählt, der an der Bodenmühle zusammen mit seiner Frau Stefanie eine Holzofenbäckerei betreibt. Er löst Christian Grasse ab, der nach zehn Jahren aus zeitlichen Gründen aus der Vorstandschaft ausscheidet. Am 15. Oktober gibt es nun eine besondere Aktion am allsamstäglichen Bauernmarkt: eine Probiermeile.

„Die Kunden können sich durchprobieren“, sagt Markus Frohnhöfer, „in einem Zelt werden Biertischreihen aufgestellt und jeder Direktvermarkter präsentiert kostenlose Probier-Häppchen.“ Der Bauermarktverein legt großen Wert auf hohe Qualität und Frische. Freiwillige Spenden seien gerne gesehen, diese werden an eine soziale Einrichtung weitergeleitet. Auch warme Köstlichkeiten werden präsentiert – und bei guter Witterung backt Anni Simon aus Döllwang vor Ort frische Küchle. Für die Kinder haben sich die Veranstalter der Probiermeile eine ganz besondere Aktion ausgedacht: Sie dürfen ausbuttern – also selbst Butter herstellen.

Der Bauernmarktverein will künftig mehr an die Öffentlichkeit gehen: „Wir möchten den Markt noch bekannter machen und mehr Werbung betreiben“, sagt Markus Frohnhöfer. Als der Neumarkter Bauernmarkt im Jahre 1988 ins Leben gerufen wurde, war er kurze Zeit der einzige seiner Art in Bayern. Im 34. Jahr gilt es nun dranzubleiben: „Es gibt immer weniger Leute, die Direktvermarkter machen“, sagt Markus Frohnhöfer. Die Arbeit sei stressig und körperlich anspruchsvoll, auch die Nachfolge sei nicht immer ganz leicht. Aber mit seinem neu gewählten, motivierten Vorstandsteam ist es ihm nicht bange, diese Aufgaben gut zu bewältigen. Neu sind Andreas Beer als Kassier und Anna Ehemann als Schriftführerin. Zweiter Vorsitzender wurde Gerhard Schwendner.

Auf einen Aspekt legt Markus Frohnhöfer ganz besonderen Wert: „Wenn ich meine Frau Steffi nicht hätte, würde ich das Ganze nicht schaffen und ich würde nicht da stehen, wo ich jetzt bin!“

Insgesamt ist der Vorsitzende mit dem Angebot auf dem Bauernmarkt zufrieden. Die Palette sei sehr breit gefächert und biete von Joghurt über Gemüse und Fleisch bis hin zum Fisch „den größten Teil dessen, was man in eigener landwirtschaftlicher Produktion regional herstellen kann.“ Der Bauernmarktverein ist jedoch offen für weitere Standbetreiber. „Wenn der Richtige kommt, der auch vom Angebot her in unser Konzept passt, können wir weitere Produzenten aufnehmen.“ Markus Frohnhöfer denkt hier zum Beispiel an ein Segment, das es auf dem Bauernmarkt bisher noch nicht gibt: eine Schnapsbrennerei. Diese müsse allerdings einen eigenen Obstanbau betreiben. „Bio“ ist für den Markt keine Voraussetzung, „wäre aber das Tüpfelchen auf dem i“, sagt der neue Vorsitzende.

Markus Frohnhöfer tritt sein Vorstands-Amt mit großer Vorfreude an: „Ich bin jemand, der gerne seine Energie für dieses Ehrenamt einsetzt, die Aktivitäten fördern will und mache das alles mit Freude.“

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren