15.8 C
Neumarkt
Mittwoch, 28 September 2022
StartNeumarktHochwasserschutz wird ausgeweitet

Hochwasserschutz wird ausgeweitet

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Stadt errichtet weiteres Regenrückhaltebecken

Im Frühsommer wird ein derzeit im Bau befindliches Hochwasserrückhaltebecken im Bereich Altweihergraben fertiggestellt, um das Abflusssystem des Woffenbachs bei Starkregenfällen zu entlasten. Dazu wird eine vorher intensiv genutzte landwirtschaftliche Fläche naturnah zu einem zweigeteilten Erdbecken mit einer artenreichen Wiese und feuchten Senken umgebaut. Mit einem Fassungsvermögen von über 18.000 Kubikmetern ist die zweigeteilte Anlage eine der größten in der Stadt. Die Baukosten betragen rund 1,6 Millionen Euro, wobei der Stadt Neumarkt eine Förderung von rund 50 Prozent vom Wasserwirtschaftsamt Regensburg in Aussicht gestellt wird. Das Einzugsgebiet für das neue Regenrückhalte-becken bei Woffenbach beträgt rund 2,5 Quadratkilo-meter. Das ausführende Unternehmen ist die Firma Max Bögl.

„Aufgrund unseres sorgsamen Vorgehens entstehen vielseitige Lebensräume für Pflanzen und Tiere“, betont Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann. Zusammen mit dem Leiter des Umweltamtes der Stadt, Werner Schütt, machte er sich ein Bild von den im Herbst gestarteten Arbeiten. Seit Jahren gehört der Schutz vor Überflutung aus der Kanalisation und der Hochwasserschutz zu den wichtigen Aufgaben der Stadt. Auf Grundlage des seit 2006 bestehenden Hochwasserschutzkonzeptes werden deshalb in Neumarkt kontinuierlich Becken und damit zusätzliches Rückhaltevolumen für starke Regenfälle geschaffen. Für den Bau von Regenrückhalteinrichtungen in der Kanalisation und an den Bächen wurden in den letzten Jahren über 18 Millionen Euro ausgegeben. Dadurch konnten Schadensereignisse durch Starkregen minimiert oder ganz verhindert werden konnten.

Ergänzend stellt Thomas Thumann fest: „Seit wir das unterirdische Hochwasserrückhaltebecken unter dem Parkplatz an der Freystädter Straße errichtet und die flankierenden Maßnahmen mit den Stauraumkanälen dort umgesetzt haben, gibt es im Bereich der Unterführung keine Überschwemmungen mehr.“ BU: Oberbürgermeister Thomas Thumann (links) und Werner Schütt auf der Baustelle

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren