5.2 C
Neumarkt
Dienstag, 6 Dezember 2022
StartNeumarktGoldene Stadtmedaille für Ernst, Gloßner und Meier

Goldene Stadtmedaille für Ernst, Gloßner und Meier

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Silberne Stadtmedaille geht nach Mistelbach und an Schwester Vianette

Traditionell werden in der festlichen Weihnachtssitzung des Stadtrates am Ende eine Jahres Medaillen und Preise verliehen. Diesem schönen Brauch hat jetzt bereits zum zweiten Mal das bekannte Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb hat die Stadtspitze beschlossen, die Übergabe dieser Auszeichnungen auf Termine im nächsten Jahr zu verschieben.

Goldene Stadtmedaille

Jeweils eine Goldene Stadtmedaille geht in diesem Jahr an Ferdinand Ernst, Johann Georg Gloßner und Elfriede Meier. Sie sind seit 25 Jahren ehrenamtliche Mitglieder im Stadtrat und haben über dieses Vierteljahrhundert hinweg viele große Entwicklungen der Stadt mit begleitet. Die Palette reicht von der Landesgartenschau 1998 über zahlreiche Schulbaumaßnahmen bis hin zum Haus für Jugend, Bildung und Kultur oder jetzt dem Ganzjahresbad. Auch in ihren jeweiligen Ämtern zeigte sich ihr großer Einsatz. Stadtrat Ernst war von 1996 bis 2008 Referent für das Badewesen, außerdem fünf Jahre Werkreferent (2003 bis 2008) und von 2014 bis 2020 Referent für den Bauhof und die Spielplätze. Eine Zeitlang hatte er sogar das Amt als 2. Bürgermeister (2007 bis 2008) sowie als CSU-Fraktionsvorsitzender (2006 bis 2008) inne. Vielfältiges Engagement kann auch Elfriede Meier vorweisen. Sie war 18 Jahre lang Jugendreferentin (1996 bis 2014) und wirkt bis heute als Referentin für die Musikschule und als Referentin für Wohnungswesen. Als Stadtrat vertrat Johann Georg Gloßner über 25 Jahre zuerst die Interessen der Grünen- und später der FLitZ-Wähler.

Silberne Stadtmedaille

Als Kandidaten für die Silberne Stadtmedaille stehen die Mistelbacher Stadträtin a. D. Renate Knott für ihre Verdienste um die Städtepartnerschaft Mistelbach-Neumarkt und Schwester Vianette Huber für ihr 50 Jahre währendes ehrenamtliches Engagement in Neumarkt und im Stadtteil Pölling fest.

Ehrentaler

Der Ehrentaler geht auf Empfehlung des Arbeitskreises Sport an Rainer Pleisteiner. Auch er war vielfach ehrenamtlich tätig und hat über 30 Jahre als 1. Schützenmeister des Schützenvereins „Alte Linde“ in Woffenbach gewirkt.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren