4.9 C
Neumarkt
Dienstag, 29 November 2022
StartNeumarktFahrzeuge „to-Go“

Fahrzeuge „to-Go“

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Neues Car-Sharing-Angebot der Stadtwerke Neumarkt

Philip Zitzelsberger/Ulrich Badura

Dass man direkt an einem Bahnhof einen Autoverleih findet, ist üblicherweise nur in größeren Metropolen der Fall – seit letzter Woche zählt nun aber auch die Jurastadt in gewisser Weise zu diesen Kommunen: Am Mittwoch vergangener Woche startete das bereits länger geplante Car-Sharing-Projekt „CAR2GO“ der Neumarkter Stadtwerke. Am Bahnhofsvorplatz stehen nun auf zwei speziell dafür vorgesehenen Parkplätzen an einer Ladestation zwei E-Fahrzeuge für alle Bürger und Reisende zur Verfügung. Um sich einen der beiden PKW des Herstellers Volkswagen auszuleihen, muss man die App „MOQO“ auf dem Smartphone installieren und sich dort ein Profil erstellen. Nach Wahl einer Zahlungsvariante wird eine einmalige Anmeldegebühr von 7,50 Euro fällig, es sei denn, man besitzt eine Stadtwerke-Kundenkarte. Danach muss man noch seinen Führerschein entweder digital oder persönlich beim SWN-Kundencenter validieren lassen und schon ist man startklar: Über die App lässt sich nun ein Fahrzeug im Vorfeld buchen und vor Ort entsperren – die Autoschlüssel befinden sich dabei im Handschuhfach. Pro angefangener Stunde kostet die Benutzung 5 Euro, der Tagessatz liegt bei 40 Euro. Zusätzlich wird beim Fahren eine Kilometerpauschale von 15 Cent berechnet. Am Ende der Touren muss das Fahrzeug wieder auf den vorgesehenen Stellplätzen am Bahnhof abgestellt und an die Ladesäule angeschlossen werden.

Sofern die beiden PKW nicht gerade von Kunden genutzt werden, sollen sie auch als „Dienstfahrzeuge” für Mitarbeiter der Stadtwerke zum Einsatz kommen. Diese sind momentan dabei, ihren Fuhrpark größtenteils auf Elektromobile umzustellen. Angestrebt wird dabei eine Quote von 70%. Schon seit rund 15 Jahren nutzt das Energieversorgungsunternehmen elektrobetriebene PKW. „Die Funktionalität ist im täglichen Arbeitsleben gegeben und hat uns letztendlich überzeugt“, so SWN-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer. Eine wichtige Rolle spielt hier auch das immer dichter werdende Netz an öffentlichen Lademöglichkeiten und die steigende Reichweite der Fahrzeuge: Die beiden VW-Modelle des Carsharing-Projektes können mit einer „Tankfüllung” bis zu 420 Kilometer fahren.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren