10.5 C
Neumarkt
Mittwoch, 1 Februar 2023
StartNeumarktEr hat Neumarkt zum Blühen gebracht

Er hat Neumarkt zum Blühen gebracht

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Georg Ziegler verabschiedet sich in den Ruhestand

Jeder kennt sie, die bunten Rabatten und blühenden Beete im Stadtgebiet, die je nach Jahreszeit für bunte Farbtupfer und Fröhlichkeit sorgen. Um die floristischen Eyecatcher pünktlich zur jeweiligen Saison perfekt in Szene zu setzen, ist viel Arbeit im Verborgenen nötig. Und für diese ist seit 28 Jahren Georg Ziegler, der Leiter der Neumarkter Stadtgärtnerei, verantwortlich. Am 31. Mai schaltet der 64-Jährige seinen Rechner im Büro zum letzten Mal aus und sagt im Kollegenkreis leise Servus.

Schlusspunkt nach 28 Jahren

„Ich kann guten Gewissens von Bord gehen“, betont Ziegler, „schließlich überlasse ich das Feld einem eingespielten Team.“ Und dieses Team betreut immerhin ein komplexes Aufgabengebiet. Dazu gehören nicht nur der Unterhalt und die Pflege der knapp 20.000 städtischen Bäume, der ca. 300 Hektar großen Park- und Grünanlagen oder der 700 Parkbänke. Auch die Verkehrssicherheit der insgesamt 180 Kilometer langen Wanderwege und die Anzucht von jährlich ca. 80.000 Beet- und Balkonpflanzen obliegt der Mannschaft mit den grünen Daumen. Zudem werden zwischen Ostern und November regelmäßig die 15 Großtöpfe, die im Rahmen des 850-jährigen Stadtjubiläums bemalt wurden, aus dem Winterschlaf geholt und werbewirksam entlang der Marktstraße platziert. Und für die Fußballer mähen die fleißigen Gärtner jährlich ca. 9,6 Millionen Quadratmeter Sportrasenflächen.

Ausgefülltes Berufsleben

Am 1. Oktober 1993 fiel für Georg Ziegler der Startschuss als Chef der Neumarkter Stadtgärtnerei. Ob im Büro oder an der frischen Luft – zu tun gab es genug. Eine der größten Herausforderungen in seiner Laufbahn war sicherlich die aufwändige Pflanzaktion zur Eröffnung des Einkaufs-centers „NeuerMarkt“ im Jahr 2015 an der Dammstraße und vis-à-vis dem Landratsamt. „Das war ein echtes Kunststück, weil unsere Maßnahme während des noch laufenden Baubetriebes lief. Bei 37 Grad Hitze kamen insgesamt 18 Platanen per Sattelzug an. Jeder Ballen der acht Meter hohen Bäume wog stolze 4 Tonnen.“ Gern erinnert sich Ziegler auch an die regelmäßige Teilnahme am Neumarkter Volksfestzug. Schließlich gelten die Blumenwagen der Stadtgärtnerei, welche jedes Jahr mit viel Liebe zum Detail prächtig geschmückt werden, stets als Favorit. Es war also eine abwechslungsreiche Welt, in welcher der gebürtige Lindelburger unterwegs war. „Ich habe halt mein Hobby zum Beruf gemacht“, schmunzelt der angehende Ruheständler.

Gähnende Leere im Rentnerdasein fürchtet Ziegler allerdings nicht. Denn neben der Flora hat der Bürger aus Seligenporten ein weiteres Steckenpferd. Er hat nämlich sein Faible für die Stadtgeschichte zum Nebenjob gemacht. Mit Leidenschaft ist der Stadtkenner seit 1998 im Stadtgebiet als geprüfter Gästeführer unterwegs. Unterhaltsam und informativ sind nicht nur seine Kirchen-, Natur- und Barfußführungen, sondern auch die beliebten „Nachtwächter“-Erlebnisrundgänge in historischem Gewand.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren