7.7 C
Neumarkt
Sonntag, 21 April 2024
StartNeumarktEngagement in vielen Facetten

Engagement in vielen Facetten

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Stadt Neumarkt lud zum Neujahrsempfang

Der Neujahrsempfang 2024 der Stadt Neumarkt am Freitag letzter Woche stand ganz im Zeichen der zehnjährigen Klimapartnerschaft mit Drakenstein. Oberbürgermeister Markus Ochsenkühn konnte eine Delegation der südafrikanischen Gemeinde mit Bürgermeister Conrad Poole begrüßen.

Im Foyer des Historischen Reitstadels standen Ochsenkühn, 1. Bürgermeister Marco Gmelch und 2. Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger bereit, um die rund 450 Gäste persönlich zu begrüßen – darunter u.a. Vertreter aus regionaler Politik, Kirche, Wirtschaft, Sport und Kultur. Anschließend ging es in den Festsaal, wo die afrodeutsche Sängerin und Komponistin Hanna Sikasa sanfte Klänge am Flügel präsentierte.

Ausblick auf 2024

In seiner Neujahrsansprache blickte Oberbürgermeister Ochsenkühn auf ein erfolgreiches und herausforderndes Jahr zurück. Er dankte den engagierten Bürgern in Vereinen, Feuerwehr, Stadtverwaltung und Ehrenamt für ihren Beitrag zur lebendigen Gemeinschaft in Neumarkt. Zu den in der Jurastadt geplanten Projekten für 2024 gehören der Ausbau des ÖPNV, Maßnahmen zur Attraktivierung der Altstadt, regelmäßige Bürgersprechstunden, Jugendförderung und kulturelle Highlights.

Das anschließende, von Sylvia Kunert moderierte Gespräch zwischen dem Neumarkter OB und seinem südafrikanischen Kollegen zeigte Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten der beiden Städte auf. Insbesondere die Projekte der zwei Kommunen im Bereich Nachhaltigkeit standen im Fokus.

Preisverleihung „Stille Helden“

Traditionell findet im Rahmen des Empfangs auch die Verleihung der Auszeichnung „Stille Helden“ statt – diese wird in mehreren Kategorien an Menschen und Gruppierungen vergeben, welche sich in besonderer Weise in der Jurastadt (und darüber hinaus) engagieren, z.B. im sozialen Bereich oder in Vereinen. Nachhaltigkeitsreferent Sebastian Schauer präsentierte die Preisträger. Um einen Einblick in deren Aktivitäten zu bekommen, wurden die „Stille Helden“ mit Filmporträts vorgestellt, welche neumarktTV im Auftrag produziert hatte. In der Kategorie Einzelpersonen wurden Christa Dumann, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in einer gerontopsychiatrischen Wohngruppe engagiert, und Rita Niedermayer, die sich seit den 1970er Jahren in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich betätigt, ausgezeichnet. Im Bereich der Organisationen ging die Auszeichnung an die Handarbeitsgruppe „Hand in Hand“, die mit dem Verkauf von selbstgestrickten Kleidungsstücken Spenden für Hilfsprojekte in Neumarkt und Umgebung sammelt. Der Titel „Stille Helden“ ist mit einem Preisgeld von 500 €  pro Person und Organisation dotiert. Im Anschluss an den offiziellen Teil klang der Abend bei einem Stehempfang im Foyer aus.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren