18.2 C
Neumarkt
Samstag, 1 Oktober 2022
StartNeumarktEin Hauch von Niederkaltenkirchen in Neumarkt

Ein Hauch von Niederkaltenkirchen in Neumarkt

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Applaus für Franz Eberhofer & Co.

Kaiserschmarrndrama, Grießnockerlaffäre oder Schweinskopf al dente – nicht nur eingefleischte Fans kennen die amüsanten Geschichten hinter diesen Kassenschlagern, welche sich allesamt um den phlegmatischen Dorfpolizisten Franz Eberhofer drehen. Die kurzweiligen Provinzkrimis zählen längst zum bayerischen Filmgut. Sie stammen aus der Feder von Rita Falk und spielen in Niederkaltenkirchen, einem fiktiven Ort mit dem wohl berühmtesten Kreisverkehr Deutschlands. Die Autorin aus Oberbayern hat es geschafft, die Figuren und Erzählungen ihrer Romane auch filmisch zu vermarkten – und der Erfolg an den Kinokassen gibt ihr Recht. Was 2013 mit „Dampfnudelblues“ begann, ist längst zum Dauerbrenner avanciert.

Im Verlauf ihrer aktuellen Promotion-Tour war Rita Falk gemeinsam mit den beiden Leinwandstars Sebastian Bezzel (Franz Eberhofer) und Simon Schwarz (Rudi Birkenberger) am Dienstag vergangener Woche auch zu Gast in Neumarkt, um für den neuesten Streifen die Werbetrommel zu rühren. Denn derzeit startet Film Nummer 8 der Erfolgsserie in den Lichtspielhäusern. Natürlich sind in der aktuellen Produktion auch Franz‘ Kumpels (Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt) sowie die gesamte Eberhofer-Familie um Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp und Gerhard Wittmann mit von der Partie. Denn wie sagt der Eberhofer-Papa so schön: „Familie ist wichtiger als ein paar g‘schissene zig Millionen!“

Das Neumarkter Cineplex reservierte für die Premiere am Nachmittag gleich zwei Kinosäle – und beide waren proppenvoll. Während die Zuschauer der ersten Reihen ihren Idolen allerdings ganz nah waren, konnten andere diese lediglich aus der Ferne bewundern. Zur Einstimmung auf die Geschichte um eine mehr oder weniger erfolgreiche Paartherapie, ein spannendes Lottofieber sowie eine nervenaufreibende Verbrecherjagd im Rotlichtmilieu spendierte die Kinoleitung den Zuschauern frischen Guglhupf.

Die „Mutter“ von Eberhofer

Dass die Eberhofer-Reihe in den Filmtheatern zu einem Riesenerfolg wurde, ist neben den Regisseuren und Produzenten vor allem Rita Falk zu verdanken. Die 58-Jährige hat die Figuren ihrer bisher acht verfilmten Romane mit ganz besonderen Charakteren ausgestattet. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, betont die Bestseller-Autorin aus Oberbayern glücklich, „und ich habe die besten Schauspieler bekommen.“ Und weil ihr das Schreiben über die schrullige Eberhofer-Familie so viel Spaß macht, stehen mittlerweile elf Romane in den Regalen der Buchläden. Dass der nächste cineastische Leckerbissen mit dem Titel „Rehragout Rendezvous“ nicht mehr lange auf sich warten lässt, hat das Trio am Dienstag bereits verraten.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren