30.3 C
Neumarkt
Donnerstag, 11 August 2022
StartNeumarktDie Natur spüren, den Augenblick genießen

Die Natur spüren, den Augenblick genießen

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Der Palliativgarten am Klinikum hat sich in eine blühende Oase verwandelt

Der Palliativgarten am Klinikum Neumarkt feiert 5-Jähriges − 2016 kamen die Mitarbeiter der Palliativstation Neumarkt auf die Idee, für die Patienten ihrer Abteilung einen wenig attraktiven Hinterhof, der unter Baumaßnahmen gelitten hatte, in ein blühendes Paradies zu verwandeln. Dass diese Idee verwirklicht wurde, ist dem beharrlichen Engagement der freiwilligen Helfer aus dem Team zu verdanken, die den Garten bis heute auch pflegen. In ihrer Freizeit kümmerten sie sich um anfallende Arbeiten, tauschten Erde aus, jäteten Unkraut und pflanzten Stauden und Bäume an. Unterstützt wurden die Ehrenamtlichen vom ehemaligen Mitarbeiter Xaver Waffler, der Kreisfachberaterin für Gartenbau, Susanne Flach-Wittmann, und von der Staudengärtnerin Daniela Riegler von der Gärtnerei am Karpfenteich in Rumleshof bei Freystadt. In der Vorplanung des Projekts hatte Daniela Riegler die Idee, die vorhandenen strengen Beetformen durch üppigen Pflanzenwuchs „aufzuweichen“. Die verwendeten Stauden sollten mit der Zeit über die Beetgrenzen hinauswachsen, sich selbst versamen und so im Garten zu blühenden Vagabunden werden. Die Farbauswahl entsprach ursprünglich einem Regenbogen, als Symbol der Verbindung zwischen den Welten.

Mittlerweile ist der Ort zu einem vielfältigen, zu jeder Jahreszeit attraktiven Ort der Ruhe und Entspannung geworden. In den vergangenen Jahren hat die Natur ihre eigene Kreativität entfaltet − die anfänglich strenge Vorgabe, jedem Beet eine Farbe zuzuteilen, ist einer Lebendigkeit gewichen, die alle Sinne berührt. Patienten und Angehörige finden in der Betrachtung des Gartens vom Palliativbalkon aus ruhige Momente, die sie durchatmen lassen – sie können Sonne, Wind und Regen spüren und so die tiefe Verbundenheit des Menschen mit der Natur erleben. Auch viele Bienen, Schmetterlinge, Vögel und Hummeln haben sich dank der insektenfreundlichen Bepflanzung in der grünen Oase mittlerweile eingefunden.

Der rein aus Spendengeldern finanzierte Garten bedeutet für die Patienten ein Stück Lebensqualität, ein Stück Normalität und Lebensfreude. Nach wie vor ist die Palliativstation für Spenden sehr dankbar, die derartige Projekte überhaupt erst ermöglichen.

Spendenkonto: Sparkasse Neumarkt

IBAN: DE72 7605 2080 0000 0025 50

SWIFT-BIC: BYLADEM1NMA

Verwendungszweck: Klinikum Neumarkt – Abteilung für Palliativmedizin (bitte unbedingt angeben)

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren