21.4 C
Neumarkt
Freitag, 12 April 2024
StartNeumarktDas „Kasterl“ hält Überraschungen bereit

Das „Kasterl“ hält Überraschungen bereit

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Pop-Up-Store bietet nun auch Foto-Ausstellung

Hartnäckig hält sich vielerorts das Gerücht „viele Köche verderben den Brei“. Doch dieses Pauschalurteil stimmt nur  bedingt. Es gibt jede Menge Ausnahmen – und eine davon ist das Projekt „Kasterl“. Der vom Verein „aktives Neumarkt“ e.V. betriebene Laden in der Kastengasse bietet Interessenten vieler Couleur monatsweise Würfel, Regale und Flächen als Verkaufsplattform an. Zahlreiche Anbieter nutzen seit Beginn der Aktion Mitte Oktober die Möglichkeit, ihre vielfältigen Waren nicht nur werbewirksam zu präsentieren, sondern auch zu verkaufen. Derzeit nutzen 30 Anbieter diesen Hotspot und setzen dort die unterschiedlichsten Artikel – darunter auch Nischenprodukte – in Szene. Und weil das temporäre Konzept großen Anklang findet, haben sich die Organisatoren dazu entschlossen, das Projekt noch bis zur „Nacht der Sinne“ am 13. Mai zu verlängern.

Ein Laden für „fast alles und Jeden“

Die Zwischennutzungs-Aktionen dauerten bisher meist maximal drei bis vier Monate. „Die Entscheidung zur abermaligen Verlängerung fiel uns aber nicht schwer“, sagt City-Manager Christian Eisner. Für ihn und seine Mitstreiter bildet die lange Einkaufsnacht, die „Nacht der Sinne“, den perfekten Schlusspunkt. Neu in den Laden eingezogen ist jetzt auch eine Foto-Ausstellung des Neumarkter Foto-Stammtisches. Die Ausstellung ist am Dienstag sowie Donnerstag bis Samstag von 10 bis 16 Uhr und Mittwoch von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren