24 C
Neumarkt
Freitag, 19 Juli 2024
StartAus der RegionCheerio, Miss Sophie!

Cheerio, Miss Sophie!

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Was man aus dem Silvesterklassiker für eigene Feiern lernen kann

Seit 1972 läuft „Dinner for One“ regelmäßig an Silvester im Deutschen Fernsehen und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Das zeigen auch die unzähligen Parodien, Dialektfassungen und Begleitbücher, welche inzwischen dazu erschienen sind. Der von Lauri Wylie geschriebene Sketch wurde angeblich bereits seit den 1920er Jahren in englischen Orten auf Theaterbühnen aufgeführt, die in Deutschland bekannteste Version ist eine 1963 vom NDR aufgezeichnete Schwarz-Weiß-Fassung mit Freddie Frinton und May Warden in den Rollen des Butler James und seiner Arbeitgeberin Miss Sophie.

Zwar werden die meisten unserer Leser ihren Silvesterabend nicht auf einem englischen Landsitz verbringen, um mit bereits verstorbenen Freunden zu feiern. Dennoch kann man aus „Dinner for One“ ein paar Schwarz-Weisheiten für die eigene Party herausfiltern:

„Auf Bier Wein, das lass sein.“

Dieser alte Spruch warnt davor, viel „durcheinanderzutrinken“. Im Sketch serviert bzw. konsumiert James nacheinander Sherry, Weißwein, Champagner und Portwein. Diese Alkoholika mögen vielleicht gut zu den einzelnen Gängen des Menüs passen, der Butler trinkt sie jedoch innerhalb kürzester Zeit – und zwar ohne Aufnahme fester Nahrung. Ein Fehler, den man nicht nur an Silvester vermeiden sollte!

„Für den Fall der Felle“

Jedes Jahr zu Silvester zählt die Versichungswirtschaft einen spürbaren Anstieg der Schadensfälle. Gerade wer den Jahreswechsel nicht in einem Restaurant, sondern zu Hause mit Freunden feiert, sollte potentielle Stolperfallen von den Partyflächen verbannen. Dazu gehört das Tigerfell, aber gegebenenfalls auch der echte Stubentiger.

„Je oller, desto doller!”

Der im Sketch zelebrierte Geburtstag endet bekanntermaßen damit, dass sich Miss Sophie in ihre Schlafgemächer zurückzieht. Butler James folgt ihr pflichtschuldigst und muss wohl die verblichenen Ex-Liebschaften der Lady in Personalunion „vertreten“. Man könnte daraus „lernen“, dass Vergnügen dieser Art jung hält – zumindest Miss Sophie ist ja seit Jahrzehnten keinen Tag älter als 90!

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren