29.4 C
Neumarkt
Montag, 15 August 2022
StartNeumarktAlles. Nur später!

Alles. Nur später!

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Nix ist fest, nicht mal das fixe Fest

Wie?! Sie haben am vergangenen Wochenende schon den 1. Advent gefeiert? Da sind Sie aber früh dran… Sie haben scheinbar nicht mitbekommen, dass wichtige Termine momentan alle verschoben werden. Und ich rede nicht etwa von einmaligen Kulturveranstaltungen wie Konzerten & Co., sondern von traditionsreichen Festivitäten, die bislang immer an fixe Tage oder Jahreszeiten geknüpft waren und zuletzt größtenteils einfach abgesagt wurden. Doch damit ist jetzt Schluss – dank einer Idee, auf die nur Narren kommen können. In diesem Fall waren es die Narren in Düsseldorf. Sie haben letzte Woche verkündet, dass ihr Rosenmontagszug im Jahr 2022 nicht Ende Februar stattfinden soll, sondern erst dann, wenn man dank Frühlingsbeginn auf niedrigere Infektionszahlen hoffen darf: Am 8. Mai – einem Sonntag wohlgemerkt.

Abgesehen von den Kölnern, die bekanntermaßen zu ihren rheinischen Karnevals-Nachbarn eine Art Hassliebe pflegen, halten viele Zeitgenossen diese Idee für absolut brillant. Auch im Landkreis Neumarkt sollte sie sofort umgesetzt werden, und zwar wie folgt: Silvester findet nicht am 31. Dezember 2021, sondern am 12. Juni 2022 statt. Dieses recht willkürlich wirkende Datum wurde vor allem in der Hoffnung gewählt, dass man sich dann beim nächtlichen Raketenanzünden nicht wie üblich die Finger abfriert, bevor sie durch unsachgemäße Inbetriebnahme osteuropäischer Qualitäts-Pyrotechnik in Flammen aufgehen. Der „Unsinnige Donnerstag“ in Dietfurt findet 2022 an einem Mittwoch im Spätsommer statt, was den Namen des Faschingsauftakts erst so richtig unsinnig macht. Das Neumarkter Frühlingsfest wird mit dem Jura-Volksfest gekoppelt und dauert vom 6. Juli 2022 bis zum 30. Oktober des Folgejahres. Der Termin, an dem meine Steuererklärung fertig sein muss, wird offiziell auf den 31. Februar verlegt. Bliebe als letztes vermeintlich fixes Event noch das nahende Weihnachten. Dieses wird mit Ostern 2022 gepaart und ergibt ein festliches „Double Feature“ allererster Güte. Dass man dann vermutlich die Geschenke unter dem Baum erst suchen muss, liegt jedoch nicht an der Kooperation zwischen Christkind und Osterhase, sondern an den Spätfolgen coronabedingter Lieferengpässe.

Ganz neu ist das Konzept, feste Termine im Jahresreigen auf x-beliebige Kalendertage zu schieben, übrigens nicht. Schon lange vor den Düsseldorfer Narren hatten der Autor dieses Artikels und seine damaligen Kollegen eines Nürnberger Radiosenders eine ähnliche Idee. Am 4. Mai 2002 feierten sie aus einer verspäteten Glühweinlaune heraus in einer Live-Sendung „Heiße Weihnachten“. Es wurden Plätzchen und Glühwein genossen, das Nürnberger Christkind sprach seinen Prolog und der zu jener Zeit amtierende Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly las für ein Hörspiel die Rolle von „Ebenezer Scrooge“. Ähnlich wie heuer gab es damals nirgendwo einen Weihnachtsmarkt. Das tat der festlichen Stimmung im Studio jedoch keinen Abbruch. Was eindeutig bewies: Es kommt eher darauf an, was man macht – und weniger wann…

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren