5.2 C
Neumarkt
Dienstag, 6 Dezember 2022
StartKulturJähes Ende für die Jahresausstellung des Kunstkreis Jura

Jähes Ende für die Jahresausstellung des Kunstkreis Jura

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Atelierförderpreis für Donata Oppermann

Nicht wie üblich drei Wochen, sondern nur drei Tage waren dem Kunstkreis Jura Neumarkt e.V. für die aktuelle Jahresausstellung gegönnt. Am Freitagabend lud Oskar Reithmeier noch zur traditionellen Eröffnungs-Vernissage und bereits am Montag ertönte der Gong zum zweiten Lockdown.

„Diese Ausstellung wird wohl als die kürzeste in die Annalen unserer Vereinsgeschichte eingehen“, mit diesen Worten begrüßte der neue Vereinsvorsitzende die geladenen Gäste unter freiem Himmel zwischen Reitstadel und Residenz. „Mächtig stolz sind wir, dass sich heuer über 52 engagierte Künstlerinnen und Künstler mit fast einhundert Exponaten in den beiden Foyers präsentieren.“

Die traditionelle Ausstellung des 1977 gegründeten Kunstkreis Jura wird übrigens jedes Jahr von durchschnittlich rund 2000 Kunstliebhabern besucht. Sofern es die Situation zulässt, soll die aktuelle Ausstellung im April des nächsten Jahres fortgesetzt werden.

Atelierförderpreis 2020

Ein Highlight im Veranstaltungskalender des Kunstkreises ist die Verleihung des Atelierförderpreises, welcher mit einer Summe in Höhe von 500 Euro dotiert ist. Er dient gleichermaßen als Motivation und Anerkennung für den jeweils ausgezeichneten Künstler. Als Preisträger 2020 hat die externe Jury die Künstlerin Donata Oppermann auserkoren. Die Lobeshymne auf die Neumarkterin hielt Uwe Mitsching, Jurymitglied und Kulturpreisträger 2014 der Stadt Neumarkt.

„Meine Jurykollegen und ich haben uns für zwei ihrer Werke entschieden, deren Materialcharakter unsere Bewunderung hervorgerufen hat. Donata Oppermann vereint in wunderbarer Weise die Kunst mit dem Kunsthandwerk. Ihre fragilen Raumobjekte aus Papierschnüren wollen im Raum schweben.“

Dass sich in der diesjährigen Ausstellung verschiedenste Materialien wie Gelatine-Druck, Steindruck, Papierschnüre, Reiskohle oder Walzendruck behaupten konnten, hat Mitsching besonders beeindruckt. Sich auf Experimente und Neues einzulassen, birgt immer einen Reiz.

Mit einem Laserdruck in vier Varianten unter dem Titel „Lebenszeichen“ präsentierte Klaus Schuppe als Förderpreisträger des Vorjahres anschließend die diesjährige Jahresausgabe an die Mitglieder. Für die musikalische Umrahmung sorgten Sopranistin Michaela Zeitz, Pianist Frank Zimpel und Trompeter Alexander Pfeifer.

Ehrenvorsitz

Nach über zwölf Jahren übergab Thomas Herrmann das Amt des KKJ-Vorsitzenden im August 2020 an Bildhauer Oskar Reithmeier. Als Dank für seine Verdienste darf sich der Galerist ab sofort mit dem Titel „Ehrenvorsitzender“ schmücken. Dies beweist unter anderem die von Kalligraphie-Spezialistin Ute Gräber gestaltete Urkunde.

Thomas Herrmann (li.) und der aktuelle KKJ-Vorsitzende Oskar Reithmeier.
Thomas Herrmann (li.) und der aktuelle KKJ-Vorsitzende Oskar Reithmeier.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren