20 C
Neumarkt
Sonntag, 25 September 2022
StartKurz und wichtigZentral und dezentral: Willibaldswoche 2022 in neuem Format

Zentral und dezentral: Willibaldswoche 2022 in neuem Format

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

(pde) – „Gemeinsam gehen: gläubig – mutig – segensreich“ lautet das Motto der nächsten Willibaldswoche, die von Freitag, 1. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, stattfinden wird. In Planung sind ein Programm mit zentralen und dezentralen Veranstaltungen sowie eine Kooperation mit dem Eichstätter Altstadtfest.

Die Wallfahrts- und Begegnungswoche wird seit 2009 jährlich rund um den Todestag des ersten Eichstätter Bischofs, Diözesanheiligen und Stadtpatrons Willibald begangen. Vor Corona wurde sie als Großveranstaltung in Eichstätt gefeiert. Für 2022 ist zum ersten Mal ein Zusammenspiel zwischen Willibaldswoche und Eichstätter Altstadtfest vorgesehen. So soll am Willibaldssonntag, 3. Juli, ein Open-Air-Gottesdienst auf dem Residenzplatz gefeiert werden. Am Nachmittag präsentieren sich Einrichtungen der Diözese mit einer Informationsbörse im Innenhof des Amtes für Kirchenmusik. Weitere Möglichkeiten der Kooperation werden noch ausgelotet. Unter anderem sollen Angebote für Kinder und kulturelle Beiträge auf mehreren Bühnen geplant werden.

Die Begegnung für Ehejubilare, traditionell die größte Veranstaltung der Festwoche, findet am Montag und Dienstag, 4. und 5. Juli, statt. An beiden Tagen wird es je einen zentralen Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke in Eichstätt geben. Ebenfalls feststehen bereits die Wallfahrt der Männer am Mittwoch, 6. Juli, und der Tag der pastoralen Mitarbeitenden am Donnerstag, 7. Juli. Das ist auch der Tag, an dem Willibald gestorben ist, wahrscheinlich um das Jahr 787. Zur Gestaltung der dezentralen Veranstaltungen, die in den Dekanaten und Pfarrverbänden stattfinden sollen, wird ein Materialpaket geschnürt.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die diesjährige Willibaldswoche dezentral statt. Rund 8000 Menschen haben an den Veranstaltungen und Gottesdiensten teilgenommen. „Wir hoffen, mit dem neuen Konzept auch im kommenden Jahr wieder viele Menschen im gesamten Bistum ansprechen zu können“, sagt Ordinariatsrat Thomas Schrollinger, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste und Organisationschef der Festwoche. Über die weiteren Vorbereitungen wird laufend auf der Website www.willibaldswoche.de informiert. Dort finden sich auch Hintergründe zur Willibaldswoche und kann ein Newsletter abonniert werden. Auskünfte erteilt das Organisationsteam unter Tel. (08421) 50-601 oder per E-Mail: willibaldswoche@bistum-eichstaett.de.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren