30.3 C
Neumarkt
Donnerstag, 11 August 2022
StartKurz und wichtigVirtuelle Brücke nach Afrika

Virtuelle Brücke nach Afrika

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Am 10. Oktober startet der Neumarkter Kulturverein K3 sein dieses Jahr stark ausgedünntes Herbstprogramm mit Klassik: Die Geschwister Klin, drei junge Geiger aus der Region, spielen im historischen Reitstadl Neumarkt für Afrika. Unterstützt werden sie dabei von Lizzy Aumeier und weiteren hervorragenden Musikern. Das Programm schlägt einen weiten Bogen vom 18. Jahrhundert bis zu zeitgenössischen Werken. Dr. Mandingo Ataholo lieferte die Idee für das Projekt, das mit dem Erlös unterstützt werden soll, denn die Einnahmen wollen die beteiligten Künstler zu 100% spenden.

Das Projekt

Die EPBetchel (EP=Ecole) ist eine Schule im Stadteil Mbinzain in Kinshasa, Kongo. Nach einem Besuch vor Ort im Jahr 2006, bei dem die äußerst eingeschränkten Unterrichtsmöglichkeiten festgestellt wurden, organisierte der Verein Elongo das Sammeln von Spenden. Damit konnte 2009 ein Schulgebäude mit mehreren voneinander getrennten Räumen fertigestellt werden. In den Klassenzimmern gab es jedoch nicht genug Bänke für alle Schüler. Diese Anschaffung wurde durch eine Partnerschaft mit der Knabenrealschule Neumarkt, die seit nunmehr acht Jahren besteht, finanziert. Somit war nicht nur der Kauf von Sitzbänken und Büchern, sondern auch der Versand von Schreibmaterialien und Fußballausstattung möglich.

Als Ausdruck ihrer Dankbarkeit schrieben die Kinder der EPBetchel Briefe nach Neumarkt. Auf Französisch! Dies lenkte nun die Aufmerksamkeit auf den Punkt „Kommunikation“ und die Frage, wie die Schüler aus Neumarkt und Kinshasa direkt miteinander kommunizieren könnten. So war der Gedanke einer digitalen Brücke geboren, der mit dem geplanten Benefizkonzert den finanziellen Grundstein erhält.

Durch den Abend führt Lizzy Aumeier, Kontrabasistin und Kabarettistin aus Neumarkt, weiter wirken mit Christine Lindermeier, Dozentin an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg und Svetlana Klimova, ehemalige Konzertmeisterin der Moskauer Symphoniker.

Die Künstler

Die „Stars“ des Abends sind natürlich Victoria, Konstantin und Kilian Klin. Alle Drei erlernten schon in frühester Kindheit das Geigenspiel an der städtischen Musikschule Neumarkt und sind mehrfache Bundes- und Sonderpreisträger bei „Jugend musiziert“, sowie Förderpreisträger der Hildegard-Schmalzl-Musikstiftung in Regensburg.

Inzwischen werden alle Drei als Jungstudierende von Jewgeni Kerschner an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg unterrichtet. Konstantin und Kilian spielen auf Geigen aus dem Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben Hamburg.

Das Konzert findet ab 17:00 Uhr im Reitstadl Neumarkt statt. Es gelten die 3G- Hygieneregeln. Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen und online unter www.k3- neumarkt.de

Weitere Veranstaltungen

Mit einem weiteren Benefizkonzert, diesmal zu Gunsten der Kellergangband der Lebenshilfe, setzt der Kulturverein sein Programm fort. Zugunsten und natürlich auch mit der „Kellergangband“ spielen am 16.10. ab 20 Uhr die „Rock-Sixties“ und „Akut“ im G6, Haus für Jugend, Bildung und Kultur in Neumarkt. Am selben Ort wird dann am 23.10., ebenfalls ab 20:00 Uhr, der Musik-Kabarettist Wolfgang Kamm mit seinem Programm “WER – Wuffis Einmann Revue” zu sehen und hören sein. Auch für diese beiden Veranstaltungen sind bereits Karten erhältlich.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren