5.2 C
Neumarkt
Dienstag, 6 Dezember 2022
StartKurz und wichtigVielfalt im Kopf und Vielfalt im Garten - Was Bücher und Saatgut...

Vielfalt im Kopf und Vielfalt im Garten – Was Bücher und Saatgut verbindet

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Unter dem Motto “Freies-Saatgut-freie-Bücher” startet am 08. September 2021 eine ungewöhnliche Saatgut-Tausch-Sammel-Ausleih-Aktion an mehreren Standorten der Region statt, der Auftakt ist dabei in Neumarkt.

Was haben Bücher und Samen gemeinsam? Beide stehen für ‘konserviertes’ Wissen und jede Menge Freude.

Denn…

wenn Bücher sprechen könnten, würden sie ständig flüstern “lies mich”, und

wenn Samen Wünsche hätten, dann den, wieder ausgesät zu werden.

Beides lässt sich gut verbinden, denn Bücher und Saatgut wollen es trocken haben!

Deswegen bietet sich eine Bücherzelle oder ein offener Bücherschrank als Tauschplattform für samenfestes Saatgut an.  

Mit ein wenig Know-how und grünen Händen geht es sicher leichter: aber wer kein Gartenbuch zum Ausleihen findet, kann dutzende Kulturanleitungen auf www.coras-garten.de nachlesen.

Die Betonung liegt dabei auf “Ausleihen”, bzw. Tauschen, denn obwohl Saatgut nicht wirklich ausgeliehen werden kann, so kann man doch den eigenen Nachbau samt übriggebliebenen Restsaatgut hier ganz ungezwungen und zeitlos, d.h. zu jeder Tages- und Nachtzeit vorbeibringen und sehen was andere in die Box hineingelegt haben. Ein gewisser Startbestand wird von mir aus Coras Garten gestiftet.

In die Saatgutbox gehört Saatgut von Blumen genauso wie von Gemüsen und Kräutern.

Das Saatgut soll portionsweise verpackt und beschriftet sein; bzw. bei gekauften Resten, belässt man es in der Originalverpackung. Trocken muss es sein, damit es nicht schimmelt und die danebenstehenden Bücher nicht zu stocken anfangen.

Als Verpackung können Briefumschläge, selbst gebastelte Tütchen oder Butterbrotbeutel herhalten, auch in Kaffeefiltern wird Saatgut gerne aufbewahrt. Zur Beschriftung gehört die Art, also etwa Ringelblume, Kapuzinerkresse, Tomate oder Kürbis, und falls bekannt die Sorte, sowie bei Eigenanbau, das Anbaujahr. Viele weitere Hinweise zum Umgang mit Saatgut finden sich ebenfalls auf www.coras-garten.de .

Nicht zu alt sollte das Saatgut sein, deswegen werde ich persönlich am Ende der Aktion das übriggebliebene oder vielleicht sogar “vermehrte” Saatgut sichten.

Das gute Saatgut wird im Anschluss an öffentliche Büchereien und Bücherschränke und -zellen gegeben, welche in Hochwasserregionen in Bayern liegen.

Mit dieser Aktion soll nicht nur die Vielfalt an literarischen Gedanken und die Vielfalt an Saatgut gefeiert werden.

Die Aktion läuft bis zum 01.12.2021.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren