14.6 C
Neumarkt
Mittwoch, 28 September 2022
StartKurz und wichtigSo wird der Online-Event zum Erfolg

So wird der Online-Event zum Erfolg

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Dabei sein ist alles, selbst wenn es nur ein virtuelles Zusammentreffen ist. Vom Multiplayer-Event mit Tausenden Mitspielern, Kongressen mit Teilnehmern aus aller Welt und Facebook-Partys werden Online-Veranstaltungen immer populärer.

Um sich von der Masse abzuheben oder dafür zu sorgen, dass nicht am Starttag gerade mal ein Dutzend Leute sich via Webcams schweigend anstarren, gibt es ein paar Ticks und Tricks.

Wie jede erfolgreiche Veranstaltung brauchen auch Online-Ereignisse gründliche Vorbereitung. Das fängt mit den virtuellen Einladungen an. Kurze Videoclips auf Facebook, Instagram oder TikTok kommen umso besser an, je kreativer sie sind, ohne dabei zu vergessen, um was für eine Veranstaltung es sich handelt. Selbst wer nur mit anderen Leuten ein Fußballspiel online gucken will, kann mit ein paar gefilmten Sekunden am Tischfußballgerät mehr aussagen als mit einem Einladungsposter.

Erfolgreiche Online-Veranstaltungen wie die Gaming-Messe Gamsescom leben von der Abwechslung. Schon Monate im Vorfeld werden Themen und Teilnehmer bekannt gemacht und mit Clips von vorhergegangenen Gamescoms illustriert. Bei der nächsten Gamescom, die im August 2021 mit Events und Kongressen Gamingfans aus aller Welt zusammenbringen wird, liegt ein Schwerpunkt auf Interaktion. Wem die Ankündigungen von neuen Spielen, Trailer und Preisverleihungen nicht genug ist, der kann als Teil des Matchmaking-Events andere Leute aus der Branche treffen und sein eigenes Netzwerk ausbauen.

Aber auch für Veranstaltungen, die mit einem professionellen, mit viel Geld im Hintergrund aufgestellten Ereignis wie diesem nicht viel zu tun haben, lassen sich Anregungen für den eigenen Event finden. Dazu gehören Clips und Trailer, die vorab veröffentlicht werden. Dazu kann unter anderem bei lokalen Einrichtungen nachgefragt werden, ob diese Interesse daran haben, die Ankündigungen auf ihrer eigenen Webseite unterzubringen. Bei Events rund um den Fußball bietet sich der heimische Club an, und bei Musik-Shows oder Online-Modenschauen sind Musikschulen, Bands und Modehäuser eine Möglichkeit.

Wenn es sich um mehr als nur ein einmaliges Ereignis handelt, lohnt sich der Gedanke an einen Twitch-Kanal. Die Streaming-Plattform ist zum Tummelplatz für Gamer aller Art geworden, bietet inzwischen aber auch Gigs, Live-Chats aller Art und sogar Koch-Shows an. Wer sein Können beim Zocken verfeinern möchte, neue Fans der gleichen Spiele kennenlernen will oder sich angucken möchte, wie genau ein erfolgreicher Kanal aufgebaut ist, findet bei Twitch eine Riesenauswahl.

Das gilt sogar für Spiele wie Poker. So einfach es ist, die Pokerregeln zu lernen und beim Zocken online sein eigenes Können auszuprobieren und zu verfeinern, so schwierig ist es, das Spiel tatsächlich zu beherrschen. Pokerkanäle auf Twitch wie der von Felix Schneiders, seines Zeichens Pokertrainer aus Köln, bietet außer regelmäßigen gestreamten Pokersessions auch Erklärungen zu Spielentscheidungen und die Analyse von gespielten Pokerhänden. Außerdem beantwortet  er Fragen während des Streams.

(Quelle: Unsplash)

Wer der Ansicht ist, dass er gut genug ist, um seinen eigenen Kanal einzurichten und mit Streams auf der zehn Jahre alten Plattform eine Fangemeinde zu gewinnen und zu behalten, braucht dazu erstaunlich wenig. Die Einrichtung des Accounts ist kostenlos und der Kanal kann mit verschiedenen sozialen Medien verbunden werden, um eine möglichst große Reichweite zu erzielen.

Ein schnelles Internet und zwei Rechner, beziehungsweise Gamingkonsolen bei Videospielen, sind wichtig, um reibungslos streamen zu können. Webcams und Mikrofon sollten ebenfalls eine vernünftige Qualität zu werden, um nicht aus Versehen zum Star zu werden, weil die Stimme plötzlich wie Micky Maus klingt oder das Bild zur Karikatur wird.

Streaming-Software gibt es in diversen Kategorien, aber schon zum Nulltarif ist brauchbare Software zu haben.

Um seinen eigenen Kanal erfolgreich aus der Taufe zu heben, ist ein attraktives Konzept unumgänglich. Die beste Ausrüstung nützt nichts, wenn sich kein Publikum für 20 Arten, aus einem Tischtennisschläger ein Kunstwerk zu machen, interessiert. Hinzu kommt das Branding. Lustige, sympathische Persönlichkeiten kommen an besten an, selbst wenn die flotten Sprüche vorher stundenlang vor dem Spiegel geübt wurden und das Ergebnis mit dem wahren Ich nicht mehr allzu viel gemein hat. Twitch, YouTube, TikTik, Instagram und Co. haben ihre eigenen Vorstellungen von Reality.

Interaktiv sein ist auf all diesen Plattformen das A und O. Mit den Zuschauern oder Partyteilnehmern spielen, chatten, Fragen beantworten, diskutieren oder live Preise ausloben gehört für viele Fans inzwischen dazu.

Wer online eine Verstaltung plant, ohne es auf ein großes Publikum abzuzielen, kann von den gleichen Vorbereitungen profitieren. Eine private Facebook-Gruppe, die nur per individueller Einladung funktioniert, ist eine Möglichkeit, Events nicht nur anzukündigen, sondern auch zu planen. Umfragen erlauben es, im Vorfeld festzustellen, was sich die Teilnehmer von dem Event wünschen. Das können Spiele sein, vorab gestellte Fragen, oder auch nur ein lustiges Quiz in der Fußballhalbzeit oder zwischen den einzelnen Diskussionsrunden.

Weil spontan sein zwar Spaß machen kann, aber nicht gerade viel Planungsspielraum lässt, empfiehlt sich die Ankündigung und Einladung mehrere Wochen oder bei großen Veranstaltungen sogar Monate im Voraus. Wer feststellt, dass am geplanten Termin die meisten potenziellen Gäste bereits ausgebucht sind, kann das Datum entsprechen umlegen. Schließlich ist kaum etwas frustrierender, als sich die schönsten Spiele und amüsantesten Quizfragen ausgedacht zu haben, nur um allein vor seinem Handy oder dem Rechner zu sitzen, weil alle Freunde sich auf der Gamescom tummeln oder das Bundesligaspiel live streamen.

Fällt trotz aller Planung der erste Event nicht ganz so aus wie erhofft, lässt sich daraus zumindest fürs nächste Mal lernen, und auf TikTok, YouTube, Twitch und mehr kann bis dahin studiert werden, wie erfolgreiche Eventplanner ihre Online-Ereignisse bekannt machen und durchziehen. Dabeisein ist alles, selbst als Zuschauer.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren