8.1 C
Neumarkt
Samstag, 24 Februar 2024
StartKurz und wichtigProjekt „lebensmutig“: Glaubensbegleitung und Berufungscoaching für junge Menschen

Projekt „lebensmutig“: Glaubensbegleitung und Berufungscoaching für junge Menschen

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Für junge Menschen, die Orientierung im Glauben und Leben suchen, bietet die Diözese Eichstätt unter dem Leitwort „lebensmutig“ zwei neue Formate an: Glaubensbegleitung und Berufungscoaching. Anliegen ist es, Jugendliche und junge Erwachsenen zu unterstützen, ihren Weg in ein mutiges und erfülltes Leben zu finden.

„Lebensmutig leben ist angesichts der Krisen in der Welt und der Kirche oder auch im eigenen Leben gar nicht so leicht. Vielleicht wird es ein bisschen leichter, wenn wir miteinander und mit Gott unterwegs sind, uns gegenseitig stärken, uns Mut machen“, heißt es in der Beschreibung des Projektes „lebensmutig“. Initiiert haben es Diözesanjugendseelsorger Korbinian Müller und Simone Hoffmann vom Fachbereich Kirchliche Jugendarbeit und Jugendpastoral im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt.

Wegbegleitung in Lebens- und Glaubensthemen

Die Glaubensbegleitung ist gedacht für junge Menschen, die über ihre persönlichen Lebens- und Glaubensfragen und -erfahrungen ins Gespräch kommen möchten. Ansprechbar dafür sind qualifiziert ausgebildete Jugendseelsorger sowie pastorale und pädagogische Mitarbeitende des Fachbereichs Jugend. Mit ihnen können Jugendliche und junge Erwachsene sich darüber austauschen, was ihnen Hoffnung und Sinn gibt und Gottes Spuren im eigenen Leben entdecken. „Wir begleiten junge Menschen auf ihrer Suche nach dem, was wirklich zählt und trägt im Leben“, sagt Diözesanjugendseelsorger Korbinian Müller. „Wir verstehen uns dabei als Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, die da sind, mitgehen, zuhören und ermutigen. Wir möchten sie unterstützen, den Glauben an unseren liebenden und stärkenden Gott als Kraftquelle und Richtschnur für das eigene Leben zu entdecken.“ 

Träume verwirklichen mit Berufungscoaching

Erweitert wird das Angebot der Jugendpastoral durch das neue Format Berufungscoaching nach der wave-Methode. Es handelt sich dabei um einen systematisch strukturierten Begleitprozess, der Menschen unterstützt, „die eigene Berufung zu entdecken, zu stärken und mit Leben zu füllen“. Die Methode wurde von Professor Alexander Kaiser, Leiter der Abteilung für Wissensmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien, entwickelt. Sie nutzt Instrumente aus dem systemischen Coaching, dem „Lernen aus der Zukunft“ und der wissensbasierten Visionsentwicklung. Das Kürzel „wave“ steht dabei für „Wachstum und Veränderung“.

Grundlagen des Coachings sind das christliche Menschenbild und ein weitgefasster Berufungsbegriff: „Jeder Mensch hat eine einzigartige Berufung und sehnt sich nach einem erfüllten Leben“, sagt Simone Hoffmann, die Ansprechperson für Berufungscoaching bei der Diözese Eichstätt. „Es geht darum, ganz Mensch zu werden, so zu sein und zu werden, wie Gott uns gedacht hat, mit all unseren Stärken, Träumen und Idealen.“ Wie das gelebt werde, könne je nach Lebensphase und -situation unterschiedlich sein. „Berufungscoaching hilft, das eigene Charisma klarer zu erkennen und zu entfalten, um die Welt im eigenen Kontext in bestem Sinne mitzugestalten: beruflich, familiär, ehrenamtlich, kirchlich, gesellschaftlich“, erklärt Hoffmann.

Berufungscoaching und Glaubensbegleitung werden für junge Menschen im Bistum Eichstätt kostenlos angeboten. Das Berufungscoaching umfasst in der Regel sieben Einheiten mit einer Dauer von 60 bis 90 Minuten, die in Präsenz oder online stattfinden können. Der Prozess der Glaubensbegleitung wird mit der jeweiligen Ansprechperson individuell vereinbart, meist für einen bestimmten Zeitraum, zum Beispiel für mehrere Monate bis ein Jahr, in dem Gespräche in regelmäßigen Abständen stattfinden. Für beide Formate gilt, dass die begleitete Person frei entscheidet, welche Themen sie ansprechen und wann sie den Prozess beenden möchte. Zu Beginn steht ein unverbindliches Orientierungsgespräch, um herauszufinden, ob das Format das passende ist und man sich vorstellen kann, eine Zeitlang miteinander unterwegs zu sein.

Die Kontaktdaten der Ansprechpersonen und weitere Informationen gibt es unter www.bistum-eichstaett.de/lebensmutig. Dort gibt es auch eine Übersicht weiterer Beratungsangebote der kirchlichen Jugendarbeit im Bistum Eichstätt.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren