17 C
Neumarkt
Dienstag, 16 April 2024
StartKurz und wichtigOTH Amberg-Weiden hat als eine der ersten Hochschulen Deutschlands ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem

OTH Amberg-Weiden hat als eine der ersten Hochschulen Deutschlands ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Bereits seit 2012 hat sich die OTH Amberg-Weiden auf den Weg zu einer nachhaltigen Hochschule gemacht. Seitdem folgt sie dem Leitbild der nachhaltigen Entwicklung, das in alle Winkel der Hochschule vordringt und damit schon heute Vorbild ist. Ein aktuelles Handlungsfeld ist ein aktives Klima- und Umweltmanagement am Campus, das nun offiziell durch den TÜV Nord zertifiziert wurde. Damit ist die OTH Amberg-Weiden eine der ersten Hochschulen in Deutschland, die ein Zertifikat nach der international anerkannten Norm ISO 14001 für ihr Umweltmanagementsystem erhalten hat.

„Das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger, auf ökologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Ebene. Die ganzheitliche Integration der Nachhaltigkeit an der OTH Amberg-Weiden zeigt, dass sich die Hochschule ihrer vielfältigen Rollen und ihrer besonderen Verantwortung bewusst ist“, sagt Rudolf Miller von TÜV Nord bei der Übergabe der Zertifikatsurkunde.

„Das Thema Nachhaltigkeit ist fest in unserer Hochschulstrategie verankert. Um das breite Themenspektrum der nachhaltigen Entwicklung bestens abzudecken, haben wir uns für einen gesamtinstitutionellen Ansatz entschieden, der die vier Handlungsfelder Lehre, Forschung, Campus und Transfer umfasst. Das Zertifikat ist für uns nicht nur ein Beleg, dass wir auf dem richtigen Weg sind, sondern auch Verpflichtung, unsere Umweltmanagementstrategie zu leben und weiterzuentwickeln“, betont Prof. Dr. Clemens Bulitta, Präsident der OTH Amberg-Weiden.

Nachhaltigkeit – ganz oder gar nicht

Im Jahr 2012 beschloss die Hochschulleitung, Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und Campus umzusetzen und gründete das Institut für Nachhaltigkeit und Ethik, das alle Aktivitäten in diesem Bereich bündelt. „Seitdem arbeiten wir kontinuierlich in diesem Themengebiet und haben Ethik und Nachhaltigkeit fest in unserer Hochschulstrategie verankert“, blickt Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Hellbach, die den Bereich Nachhaltigkeit verantwortet, zurück. Unter anderem zählt die OTH Amberg-Weiden zu den Erstunterzeichnern der UN-Initiative „Principles for Responsible Management Education“ (PRME), wurde für ihren Einsatz im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung von der UNESCO ausgezeichnet, hat sowohl fachspezifische Studiengänge und Einzelmodule als auch ein interdisziplinäres Zertifikatsprogramm und Summer Schools eingeführt, forscht an Zukunftstechnologie und nachhaltigen Entwicklungen und hat zuletzt ein Klimaschutzmanagement und Umweltmanagementsystem errichtet.

Für die Zertifizierung hat das Umweltmanagement-Team um Georg Klampfl, OTH-Umweltmanagementbeauftragter, Prof. Dr. Burkhard Berninger und Erwin Wittmann, Technischer Leiter, im Zeitraum von März 2020 bis November 2022 verschiedene Systemelemente erarbeitet. Beispielsweise wurden Umweltleitlinien und ein Umweltprogramm erstellt und ein Umweltmanagment fest an der OTH Amberg-Weiden installiert. Dass das Umweltmanagement auch gelebt wird, das belegen die Klima- und Umweltkennzahlen der Hochschule. So ist beispielsweise der Strom- und Wärmeverbrauch im Januar 2023 im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gesunken.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren