27.9 C
Neumarkt
Sonntag, 14 August 2022
StartKurz und wichtigMagnetismus mit der „Kurvenfahrt“ an der Grundschule Sengenthal

Magnetismus mit der „Kurvenfahrt“ an der Grundschule Sengenthal

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Magnetismus- was ist das eigentlich? Das durften die Kinder der Klasse 4a am Dienstag an der Grundschule Sengenthal zusammen mit Ihren Physik-Paten Herrn Christian Lang, Leiter des Ausbildungszentrums der Firma Max Bögl erfahren. Dieser hatte sich Unterstützung in Form von zwei Auszubildenden und seiner Kolleginnen aus der Personalabteilung mitgebracht. Auch Bürgermeister Werner Brandenburger ließ sich von der Experimentierfreude anstecken, denn „zauberhafte“ Momente gab es vielfältig: Lesend, entdeckend, diskutierend, probierend, spielend und werkelnd verbrachten die Kinder 90 Minuten mit Magneten, Eisen, Lesestoff und Informationen – vielfältig und anregend war die Materialkiste für die Schüler gepackt.

Durch die großzügige Spende der Bürgerstiftung Region Neumarkt konnten die Materialkosten in Höhe von 1.750,- € für 15 verschiedenen Themenkisten realisiert werden. Langfristiges Ziel dieser MINT-Aktion ist es, dass externe Experten den Schülern bereits in der Grundschule den „Zauber“ und die Aha-Erlebnisse von Physik in der Grundschule aus ihrer Sicht vermitteln. Das Konzept der Zauberhaften Physik ist dabei denkbar einfach: mindestens zwei ehrenamtliche Paten kommen mit allen nötigen Materialen (ausleihbar im Kreismedienzentrum) in die Grundschule. Die Paten sind dabei fest einer bestimmten Grundschule zugeordnet – und stimmen die Termine und Themen unkompliziert mit der Schulleitung ab. So wird in Sengenthal gleich in der kommenden Woche der 2te Termin in einer 4. Klasse stattfinden.

Foto: Petra Buttenhauser

Warum das aktuelle Projekt der MINT-Region gerade an die Grundschulen geht, erklärt Petra Buttenhauser, MINT-Managerin für den Landkreis: „In den Grundschulen sind Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten an einer Stelle versammelt. Dort müssen wir es schaffen, Interesse an der Entdeckung physikalischen Alltagsphänomene zu wecken. Auf diese Weise erhöht sich die Chance, dass mehr Mädchen und Jungen technische Berufe oder Studienfächer ergreifen.“ Interessierte Schulen/Paten können sich direkt unter buttenhauser@reginagmbh.de melden.

Foto: Petra Buttenhauser

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren