21.4 C
Neumarkt
Freitag, 12 April 2024
StartKurz und wichtigJahresabschlussfeier des BRK-Kreisverbandes Neumarkt

Jahresabschlussfeier des BRK-Kreisverbandes Neumarkt

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann und die Personalrats-vorsitzende Christine Wrede-Hirsch begrüßten die hauptamtlichen Mitarbeiter:innen zur Jahresabschlussfeier im Gasthaus zur Adelburg in Hollerstetten und dankten ihnen für ihre engagierte und treue Mitarbeit.

Ein kleiner Rück- und Ausblick:

Besonders freuen durfte sich der Kreisverband über den Besuch der neuen BRK Präsidentin, Angelika Schorer, Anfang 2022.

Erneut war der Rot-Kreuz-Kindergarten wieder voll ausgebucht. Es herrscht sowohl bei den Vorschulkindern aber auch bei den unter 3-jährigen „kleinen Käfern“ das Jahr über Action und Betriebsamkeit. Im Herbst gehen wir mit einer offiziellen Krippengruppe an den Start.

Zum Zweck der Gebietsabsicherung wurde im Probebetrieb ein RTW von Hörmannsdorf nach Seubersdorf verlegt. Der gesamte Rettungsdienst war wieder sehr stark gefordert.

Ambulante Pflege und Tagespflege nimmt einen sehr großen Stellenwert im BRK ein. Die weiteren Sozialdienstleistungen wie „Essen auf Rädern“ oder „Hausnotruf“ erfreuen sich bei der Bevölkerung großer Beliebtheit.

Unsere Fachberatungsstelle Offene Behindertenarbeit und für pflegende Angehörige und Demenz wird auch oft angefragt.

Auch der betreute Fahrdienst floriert weiter und hat sich seit Jahren zu einer stattlichen Größe mit fast 20 Spezialfahrzeugen entwickelt.

Die Administration der Fördermitglieder, die Breitenausbildung oder die Glückshafenausspielungen – sowie die Organisation unserer über 60 Blutspendetermine erforderte wieder große Anstrengungen, die zum Erfolg führten. In der Servicestelle Ehrenamt, der Schnittstelle zu den vielen hunderten von Freiwilligen wir viel geleistet.

Hervorgange Arbeit leistet auch das gesamte Team der internen Verwaltung.

„Derzeit arbeiten hauptamtlich 304 Mitarbeiter:innen im Kreisverband Neumarkt. Im vergangenen Jahr begannen viele neue Mitarbeiter/innen ihren Dienst“, so BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann. Die meisten im Bereich Rettungsdienst und der Sozialen Dienste, gefolgt von den Service Diensten und dem Kindergarten.

Auch mehrere Stellen im Bundesfreiwilligendienst (BFD) und freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) waren besetzt.

Im Anschluss lobte der stellvertretende BRK-Kreisvorsitzende Bürgermeister Josef Bauer die Mitarbeiter:innen des BRK-Kreisverbandes für ihr außerordentliches Engagement und ehrte langjährige Mitarbeiter:innen zusammen mit BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann und der Personalratsvorsitzenden Christine Wrede-Hirsch:

10 Jahre beim BRK-Kreisverband sind:

  • Brandl Philipp, Rettungswache Parsberg
  • Gleixner Michael, Fahrdienst
  • Mendl Marina, Pflegeteam Neumarkt
  • Niebler Annette, Pflegeteam Parsberg
  • Schardt Marion, Pflegeteam Parsberg
  • Witt Eva, Ausbildung allgemein

Weiter geht es mit 15 Dienstjahren:

  • Haida Andrea, Kindergarten
  • Heppelmann Iris, Pflegeteam Hohenfels-Seubersdorf
  • Schneider Gerlinde, Pflegeteam Neumarkt
  • Schweizer Patricia Sophia, Kindergarten
  • Swaczyna Malgorzata, Kindergarten
  • Zeller Stephanie, Pflegeteam Landl

20 Jahre beim BRK-Kreisverband sind:

  • Langer Roland, Rettungswache Berching
  • Mirwald Guenter, Rettungswache Berching

25 Jahre beim BRK-Kreisverband sind:

  • Knauer Mario, Rettungswache Neumarkt

Herr Knauer begann am 01.02.1997 seinen Dienst. Er ist als Rettungsassistent in der Rettungswache Neumarkt beschäftigt.

30 Jahre beim BRK-Kreisverband sind:

  • Herr Kühner Herbert arbeitet in der Rettungswache in Parsberg. Auch hat er einige Jahre am Einsatzleiterdienst Rettungsdienst teilgenommen
  • Herr Lange Christian ist in der Rettungswache Parsberg eingesetzt. Herr Lange hatte auch von 2013 – 2017 die Funktion des stellv. Wachleiters in Parsberg inne.

Ebenso ist er als Praxisanleiter für Notfallsanitäter tätig.

Auch im Bereich des Qualitätsmanagements wirkt er mit.

Seine Prüfung zum Notfallsanitäter legte er im November 2016 ab.

auf 35 Dienstjahre zurückblicken können:

  • Herr Mederer Georg arbeitet in der Rettungswache Neumarkt.

1988 absolvierte er die Rettungssanitäterprüfung. Die Anerkennung als Rettungsassistent erhielt er 1990. Er ist u.a. verantwortlich für die Medizinprodukte im Rettungsdienst. Hr. Mederer ist ein gewissenhafter und geschätzter Kollege. Seit 1976 ist Herr Mederer Mitglied der BRK-Bereitschaft in Deining.

  • Herr Ochsenkühn Johann ist in der Rettungswache Neumarkt

beschäftigt. Bereits 1986 absolvierte er in seiner Freizeit ehrenamtlich die Rettungssanitäterprüfung. 1990 erhielt er die Anerkennung als Rettungsassistent. Wegen seiner hervorragenden Leistungen war er viele Jahre Stellvertreter des Rettungsdienstleiters und Wachleiter.

Herr Ochsenkühn ist seit 1982 Mitglied der WW-Ortsgruppe Neumarkt. Herr Ochsenkühn ist ein allseits beliebter und pflichtbewusster Kollege in der Rettungsdienstmannschaft. Geschätzt von Vorgesetzten und Kollegen.

Folgende Kolleginnen wurden in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet:

  • Fruth Eva-Maria 23 Jahre beim BRK

Im Juni 1999 begann Frau Fruth ihre Arbeit beim Roten Kreuz. Sie war maßgeblich an dem Aufbau der Fachstelle für pflegende Angehörige beteiligt. Zudem initiierte sie 2001 die landkreis-erste Betreuungsgruppe für Demenzerkrankte. In den Jahren 2005 und 2009 wurden dann auf Bestreben von Frau Fruth zwei weitere Betreuungsgruppen in Neumarkt und Berching eröffnet. Durch ihre vielen qualifizierten Vorträge und Seminare hat sie unserer Fachstelle ein Gesicht gegeben, was weit über den Landkreis hinaus bekannt ist.

  • Harfolk Rosemarie 22 Jahre beim BRK

Frau Harfolk blieb nach der Teilung des Teams weiterhin in Parsberg unter der Leitung von Frau Rödl. Sie zeichnet sich durch ihre ruhige, besonnene Art aus und ist für Patienten, Mitarbeiter und Teamleitung immer eine kompetente und zuverlässige Ansprechpartnerin. Fr. Harfolk war bei den Patienten überaus beliebt.

  • Kleisinger Gabriele 17 Jahre beim BRK

Frau Kleisinger begann im Juli 2007 ihre Tätigkeit als Pflegefachkraft bei uns. Ihre Hilfsbereitschaft hat nicht selten dazu beigetragen, dass wir die Versorgung unserer Patienten aufrechterhalten konnten. Sie war überwiegend im Pflegeteam Neumarkt eingesetzt, half aber auch in anderen Pflegeteams aus, wenn mal wieder „Not am Mann“ war. Frau Kleisinger wird ab Januar in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, bleibt aber auf geringfügiger Basis bis auf weiteres dem Team erhalten.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren