Deining – die Gemeinde mit Herz

Deining – die Gemeinde mit Herz

Susanne Weigl

Seit Jahren befindet sich Deining auf Expansionskurs. Die aufstrebende „Gemeinde mit Herz“, idyllisch im Tal der Weißen Laber gelegen, freut sich über kontinuierliche Zuwächse von bis zu einhundert Neubürgern pro Jahr. Maßnahmen zum Ausbau der städtebaulichen Infrastruktur sowie von Freizeit- und Bildungsangeboten werden deshalb ständig erweitert. Sie dienen neben der Attraktivitätssteigerung für die derzeit 4.800 Einwohner auch als Anreiz für weitere Zuzüge. Dafür engagiert sich Alois Scherer seit 23 Jahren mit Herzblut. Um den Bürgerinnen und Bürgern die Pläne für das laufende Jahr zu präsentieren, schließt der Bürgermeister sogar am Samstagabend für ein Vier-Augen-Gespräch die Rathaustür auf.

Besonders stolz ist Scherer auf das Angebot der Kindertagesstätte mit insgesamt zehn Gruppen. Hier wird die pädagogische Arbeit ausgebaut und weitere Förder-Zusatzprogramme, zum Beispiel das spielerische Heranführen an die englische Sprache, sind in Planung. Die Grund- und Mittelschule wird mit dem Anschluss an das Breitbandnetz für das digitale Zeitalter fit gemacht. WLAN im kompletten Schulgebäude ist laut Scherer heutzutage Pflicht.

Freizeit

Insgesamt 50 Vereine, darunter stolze elf Obst- und Gartenbauvereine, neun Feuerwehren, Sport- und Schützenvereine, Blaskapelle, Reitverein, Imkerverein etc. garantieren ein variantenreiches Angebot. Weitere Anziehungspunkte sind der Ausbau des Radwegenetzes und ein Dirt-Bike-Park für Jugendliche und Junggebliebene.

Feste & Veranstaltungen

Neben dem beliebten Felsenkellerfest und den über die Gemeindegrenze hinaus bekannten Kirchweihen mit Fingerhaklturnier gibt es heuer noch einen ganz besonderen Leckerbissen im Mai – den 125. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Oberbuchfeld. Hans-Jürgen Buchner alias Haindling wird als Stargast erwartet und „wir sind stolz darauf, dass auch Ministerpräsident Dr. Markus Söder zur Stippvisite kommt“, so Scherer. Im aktuellen Veranstaltungskalender findet man zudem auch Auftritte von Kabarettist Erwin Pelzig (28. März) oder Conny und die Sonntagsfahrer (24. Februar). Das Quartett präsentiert Hits aus den 50er und 60er Jahren.

Wohnraumbeschaffung

Wohnraum ist knapp und teuer. Grundstückspreise unterhalb der Einhundert-Euro-Marke sind rar – in Deining gibt es sie noch – und zwar im Neubaugebiet „Oberbuchfelder Weg“. Hier kann auch Otto Normalverbraucher noch günstig an Wohnraum gelangen. In Kürze wird das Areal um 70 Parzellen erweitert. Eine optimale Busverbindung mit wohnortnahem Zustieg bedient alle Hotspots in der großen Kreisstadt Neumarkt. Daher ist Deining auch für Pendler eine interessante Alternative. In der Vergangenheit legte die Gemeinde vor allem den Fokus auf den Bau von Einfamilienhäusern, nun soll der Wohnungsbau stärker in den Blickpunkt gerückt werden. Das erste Projekt wurde kürzlich abgeschlossen: In zwei Quartieren entstanden 39 Wohnungen. Zusätzlich rückt man nun den Leerständen und Baulücken stärker auf den Leib.