Wie weit ist der „Wasserspaß“?

Wie weit ist der „Wasserspaß“?

Seit dem Jahreswechsel kann der Baufortschritt des Neumarkter Ganzjahresbades per Video beobachtet werden. Etwa alle zwei Wochen wird die Baustelle mit einer Video-Drohne überflogen, die hochauflösenden Aufnahmen zeigen die Entwicklungen auf dem Areal. Neumarkt TV produziert im Auftrag der Stadtwerke die kurzen Clips. „Wir fliegen immer eine festgelegte Standardroute, um die Vergleichbarkeit über die gesamte Bauzeit gewährleisten zu können“, erklärt Projektmitarbeiter Ulrich Badura, „zusätzlich zeigen wir aber in jedem Video aber auch immer neue Einblicke – abhängig davon, wo gerade der Fokus der Arbeiten liegt.“ Ziel ist es, die wichtigsten Schritte bei der Fertigstellung des Projektes zu dokumentieren – von den Bohrungsarbeiten bis zur Anlieferung wichtiger großer Bauelemente. Drohnenpilot Tobias Wild bewegt das Fluggerät per Fernsteuerung und behält es nach den geltenden Sicherheitsvorschriften stets im Blick, Badura sieht auf dem Vorschaumonitor die Perspektive aus der Luft. Neben den 14-tägig geplanten Flugdrehs sind auch spontane Filmaufnahmen möglich. „Wir sind kürzlich raus, als der erste Schnee kam, die zugefrorenen Becken des benachbarten Freibades gaben den Bildern einen ganz speziellen `Look´.“

Die fertigen Videos sind auf der Webseite der Stadtwerke Neumarkt abrufbar (www.swneumarkt.de, Menüpunkt „Zu den Drohnenflügen“). Außerdem gibt es eine statische Baustellenkamera, die in größeren Intervallen Einzelbilder schießt. Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer erläutert: „Wir finden, das ist eine faszinierende Möglichkeit, mit moderner Technik den Neumarkter Bürgern immer wieder zeigen zu können, wie es auf der Baustelle aussieht und wie das Projekt vorangeht. So nehmen die Drohnenflüge und die Bilder der Baustellenkamera den Zuschauer mit auf die andere Seite des Bauzauns.“ Aus dem Bildmaterial der Baustellenkamera soll am Ende der Maßnahme ein etwa dreiminütiger Zeitrafferfilm erstellt werden. Auch das Drohnenmaterial kann nach Fertigstellung noch zu einem längeren Dokumentarfilm verarbeitet werden. Die Technik hat aber noch einen weiteren positiven Effekt: Ganz nebenbei hilft die Baustellenkamera mit ihren Rund-um-die-Uhr-Aufnahmen auch, die Baustelle zu überwachen und zum Beispiel vor Dieben zu schützen.