Klinikum Neumarkt unter neuer Leitung

Klinikum Neumarkt unter neuer Leitung

René Klinger wird ab 1. Oktober 2020 als Vorstand das Klinikum Neumarkt leiten. Der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens stimmte dem Personalvorschlag der Sozialstiftung Bamberg zu. Der Betreiber des Klinikums Bamberg übernimmt zu diesem Datum im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages die Leitung der Kliniken des Landkreises Neumarkt und muss hierfür insbesondere die Person des Alleinvorstands stellen.

Peter Weymayr, der seit 2003 diese Funktion innehatte, wird das Unternehmen zum 30. September verlassen. Daher war es notwendig geworden, nach einem Nachfolger zu suchen. Die Verantwortlichen haben sich dabei früh darauf verständigt, eine Managementfirma mit dieser Aufgabe zu betrauen. Gute Erfahrungen mit einer solchen Lösung hatte man auch 2003 gemacht, als Peter Weymayr über eine Managementfirma nach Neumarkt kam. Die Sozialstiftung Bamberg hat sich schließlich im Frühjahr in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren mit ihren Zielvorstellungen und Personalkonzept gegenüber den Mitbewerbern durchgesetzt. Bei der Sozialstiftung Bamberg handelt es sich um eine Stiftung des öffentlichen Rechts, die neben dem Klinikum Bamberg mehrere stationäre und ambulante Versorgungsangebote in den Bereichen Klinik, Tagesklinik, MVZ, Rehabilitation, Therapie, Altenhilfe sowie eine Akademie für Gesundheitsberufe zur Aus-, Fort- und Weiterbildung betreibt.

Den Vorstandsposten für das Kommunalunternehmen Kliniken des Landkreises Neumarkt wird René Klinger übernehmen. Der 47-jährige Wirtschaftswissenschaftler kann auf eine langjährige und breite Erfahrung zurückblicken. Klinger hat bereits vielfältige Führungsaufgaben bei privaten und öffentlichen Trägern übernommen, zudem war er unter anderem seit 2012 Kaufmännischer Leiter am Klinikum Fürth, seit 2015 Geschäftsführer der Klinikum Fürth MVZ gGmbH und seit Oktober 2016 stellvertretender Vorstand.