Offene Ganztagsschule mit neuen Räumen

Offene Ganztagsschule mit neuen  Räumen

Nach dem abgeschlossenen Umbau der frei gewordene Hausmeisterwohnung der Knabenrealschule in Neumarkt können die sanierten Räume nun der offenen Ganztagsschule zur Nutzung übergeben werden. Bereits im Februar 2019 begann der Umbau der Räume – zuerst wurden umfangreiche Abbruch- und Entkernungsarbeiten erledigt, danach neue Fensterelemente gesetzt, Akustikdecken angebracht und neuer Estrich sowie Linoleum verlegt. Auch die Heizungsanlage und die sanitären Einrichtungen wurden erneuert. Jetzt befinden sich auch die Elektroinstallation, die Beleuchtung sowie die EDV auf dem neuesten Stand. Außerdem wurde ein Beamer installiert. Entstanden sind so ein moderner Aufenthaltsraum für die Gruppenarbeit, Hausaufgaben oder auch Spiele, eine Garderobe, eine Teeküche und ein Freisitz für das Arbeiten und verschiedene Aktivitäten im Freien.

„Die offene Ganztagsschule an der Knabenrealschule ist seit vielen Jahren ein wertvolles Angebot für viele Familien in unserem Landkreis. Ich freue mich sehr, dass nun die neuen Räume dafür fertiggestellt wurden und genutzt werden können“, so Landrat Willibald Gailler beim Besuch der neu gestalteten Räume in der Knabenrealschule. Der Landkreischef, die Schulleiterin Sabine Söllner-Gsell sowie Manuela Bauer von der Koordinierungsstelle Ganztagschule zeigten sich sichtlich zufrieden mit der Verbesserung der räumlichen Situation für die offene Ganztagsschule an der Knabenrealschule. Sie bedankten sich sehr herzlich bei allen am Bau beteiligten Firmen sowie bei Markus Mederer und Thomas Klein von der kreiseigenen Hochbauverwaltung und Kreiskämmerer Hans Ried für das gute Gelingen der erbrachten Arbeiten.

Insgesamt wurden rund 112.000 Euro in dieses Projekt investiert, der Freistaat Bayern steuerte ca. 70.000 Euro bei. Derzeit werden die Räume wegen der Corona-Hygieneregeln noch als Lehrerzimmer genutzt.