Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt

Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt

Susanne Weigl

Überall wird bereits seit Tagen fleißig geschraubt und dekoriert und auch der riesige Christbaum befindet sich schon am vorgesehenen Platz. Fehlt nur noch der Startschuss zum diesjährigen Neumarkter Christkindlmarkt im Herzen der Stadt. Und der fällt am Donnerstag um genau 17 Uhr. Dann eröffnet Christkind Lea Gräbner mit dem Prolog vom Fenster des Rathauses den Weihnachtsmarkt 2019. Ab 18 Uhr sorgen die „Superflys“ mit Hits aus fünf Jahrzehnten für Stimmung.

Bis einschließlich 23. Dezember weht dann der Duft von Zimt und Vanille, Lebkuchen, gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratwurst durch die Innenstadt. Aber nicht nur das attraktive Rahmenprogramm, sondern auch die lukullischen Angebote sind Hauptanziehungspunkte für die vielen Besucher. Dies beweisen stets die Menschentrauben rund um die Glühweinstände und die Schlangen vor den Essensständen. Zu empfehlen ist auch ein Bummel über den beliebten Kunsthandwerkermarkt rund um den Brunnen am Münster St. Johannes. Von Donnerstag bis Sonntag werden hier unter anderem liebevoll handgefertigte Produkte aus Stein, Holz, Wolle, Keramik oder Glas feilgeboten. Auch soziale Einrichtungen aus dem Landkreis werden in diesem Jahr wieder vertreten sein.

Tolles Programm

Das umfangreiche Adventsprogramm bietet auch heuer wieder Abwechslung und Angebote für jede Generation: Musikdarbietungen von besinnlichen Chören und traditionellen Bläsergruppen über modernen swingenden Weihnachtspop bis hin zur „Country Western Christmas“ sorgen für Einstimmung auf´s Fest. Der Nachwuchs freut sich über diverse Tanzaufführungen, Krowis Puppenbühne und Besuche von Christkind und Nikolaus. In historische Gewänder gehüllt entführen die drei „Nachtwächter“ Georg Ziegler, Manfred Winter und Dr. Frank Präger erneut geschichtsinteressierte Gäste durch die Altstadt. Aufgrund eines regen Interesses sind für diese besonderen Stadtrundgänge Anmeldungen zu empfehlen. Aufregend wird es am letzten Marktsamstag, wenn die „Oberpfälzer Schlossteufel“ nach altem alpenländischen Brauch mit furchterregenden Masken die bösen Wintergeister verjagen.

Am Tag vor Heilig Abend, dem 23. Dezember, geht der Markt mit dem Abschlussprolog des Neumarkter Christkinds zu Ende. Aber auch nach dem regulären Ende des Weihnachtsmarktes ist in diesem Jahr längst noch nicht Schluss. Vom 27. bis 30. Dezember wird es während der Ladenöffnungszeiten der Geschäfte in den Hütten des Marktes Leckeres zu essen und trinken geben. Den Abschluss bildet dann eine Silvester-Party vor dem Rathaus ab 19 Uhr.


Weitere Infos finden Sie unter: www.neumarkter-weihnachtsmarkt.de

Öffnungszeiten vom 28.11. bis 23.12.2019
Mo - Mi: 14.00 - 20.00 Uhr, Do - Fr: 14.00 - 21.00 Uhr
Sa: 13.00 - 21.00 Uhr, So: 13.00 - 20.00 Uhr

Zusatztage bis Silvester:
Freitag, 27.12. von 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag, 28.12. von 10.00 - 17.00 Uhr
Montag, 30.12. von 10.00 - 19.00 Uhr
Silvester, 31.12. von 19.00 - 2.00 Uhr