Dein bisheriges Leben in einer Mappe

Dein bisheriges Leben in einer Mappe

Die Schule neigt sich dem Ende und Du musst nun für Deine Zukunft sorgen? Was für einen Beruf möchtest Du erlernen, wie bewirbst Du dich richtig und wie verhältst Du Dich bei einem Bewerbungsgespräch? All diese Fragen kommen nun auf Dich zu.

In der Schule wurde zwar über Berufe und Bewerbungen gesprochen, doch alle Informationen waren recht allgemein und theoretisch. Irgendwann stehst Du dann vor einer Aufgabe, die viele Unternehmen in ihren Stellenangeboten so formulieren: „Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung“. Dieser Satz kann einen Schulabgänger schon einmal in leichte Panik versetzen, denn es gibt keine allgemeingültige Form, die für jeden Beruf und vor allem zu jedem Bewerber passt. Du solltest sie individuell auf Deine Person und das Unternehmen anpassen, bei dem Du dich bewirbst. Eine Bewerbung bei einer Marketingagentur darf z.B. anders gestaltet und geschrieben sein, als eine Bewerbung zum Bankkaufmann. Der persönliche Geschmack des Personalentscheiders, der Deine Bewerbung in die Hand bekommt, spielt oft eine sehr große Rolle – diesen zu treffen, ist zugegebenermaßen auch eine Glückssache.

Hinzu kommt die Tatsache, dass vor allem große Ausbildungsbetriebe bereits im Herbst des Vorjahres ihre Auszubildenden suchen und Du Dich daher rechtzeitig bewerben solltest. Torschlusspanik ist aber nicht zwingend nötig, wenn Du erst später aktiv wirst. Der demographische Wandel und der Trend zum Studium sorgen dafür, dass es in vielen Bereichen mehr Ausbildungsplätze als Bewerber gibt. Viele zukünftige Azubis unterschreiben auch mehrere Ausbildungsverträge bei unterschiedlichen Firmen und sagen die übrigen erst kurz vor Ausbildungsbeginn ab. Alleine zu Beginn des Ausbildungsjahres 2018/2019 gab es laut Schätzungen der IHK Regensburg ca. 700 nicht vergebene Stellen in den verschiedensten Berufsfeldern. So hast Du also selbst kurz vor Ausbildungsbeginn durchaus noch Chancen auf eine Stelle. In manchen Fällen ist sogar ein Ausbildungsbeginn im laufenden Ausbildungsjahr möglich, wenn zum Beispiel bisherige Azubis die Probezeit nicht bestanden haben.

Eine aussagekräftige Bewerbung zu schreiben, ist gerade beim ersten Mal kein leichtes Unterfangen. Hilfe findet man u.a. bei Bewerbungscoaches. Sie wissen genau, worauf es aktuell auf dem Bewerbungsmarkt ankommt und worauf die Personalentscheider gerade Wert legen. Je nach Wunsch, führen sie Dich durch den Bewerbungsprozess und helfen Dir bei Fragen, wie der Gestaltung der Unterlagen, der richtigen Kleidung für Fotos und trainieren mit dir die Situation eines Bewerbungsgesprächs. Und selbst wenn Du noch gar nicht weißt, wohin Deine berufliche Reise gehen soll, stehen sie Dir mit Rat und Tat zur Seite.