Und es dreht sich doch!

In Nürnberg wird die Idee vom „Volksfest im Kleinen“ realisiert

Neumarkter Wochenblatt 04.08.2020
Neumarkt ist eine „Engagierte Stadt“

Bürgerschaftliches Engagement im Netzwerk

Neumarkter Wochenblatt 03.08.2020
Vorreiter der Inklusion

Zwei Einrichtungen von Regens Wagner Neumarkt feiern 30-jähriges Bestehen

Neumarkter Wochenblatt 02.08.2020
KiTa Deining feiert Richtfest

Bauarbeiten schreiten zügig voran

Neumarkter Wochenblatt 01.08.2020
gruberich

Open Air

09.08.2020 – 18.00 Uhr – Wendelstein, Rathauspark

Neumarkter Wochenblatt 31.07.2020
Und es dreht sich doch!
Neumarkt ist eine „Engagierte Stadt“
Vorreiter der Inklusion
 KiTa Deining feiert Richtfest
gruberich

Das aktuelle Wochenblatt

Aktuelle Ausgabe online lesen

Neumarkt Aktuell

Flugzeugtaufe im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Mistelbach

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Neumarkt und Mistelbach wurde nun eine neue Maschine der Flugsportvereinigung Neumarkt als Symbol der Verbundenheit mit dem Wappen der beiden Partnerstädte versehen und getauft. Die Taufe wurde dabei nicht nur mit Weihwasser vollzogen, sondern auch mit Mistelbacher Wein.

neumarkt TV03.08.2020

Abwärtstrend bei Blutspenden

Die Aufkommenssituation bei der Blutspende während der Corona-Pandemie gleicht einer Achterbahnfahrt. Im Gegensatz zum Monatsbeginn verzeichnet der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) aktuell einen Abwärtstrend. Vor dem Hintergrund des weiterhin hohen Bedarfes, welcher aus den Krankenhäusern gemeldet wird, ist dies eine Entwicklung, die es direkt aufzuhalten gilt.

neumarkt TV31.07.2020

Wetteraussichten

Wie es mit dem Wetter in den kommenden Tagen aussieht, erfahren Sie hier im Video.

neumarkt TV31.07.2020

Da war doch was - Als Dinosaurier Neumarkt regierten

Dieses Mal geht unser Blumenstrauß der Woche nach Lauterhofen.aWir haben mal wieder in der Vergangenheit gestöbert und gehen dieses Mal nicht zehn oder zwanzig Jahre zurück, sondern mehrere Tausend.

neumarkt TV31.07.2020

Stellungnahme von Oberbürgermeister Thomas Thumann zur Stadtratsentscheidung beim Projekt „Umgestaltung Stadtpark“

Die Entwicklung der Diskussion in der Stadtratssitzung am 23.07.2020 zum Thema Stadtpark ist bekannt. Das Abstimmungsergebnis mit 19 Gegenstimmen bei 17 Zustimmungen bedeutet formal einen Stopp und damit ein Aus der derzeitigen Planungen.

Ich persönlich halte dies nach wie vor für einen fatalen Fehler. Eine historische Chance für die Innenstadtentwicklung ist damit vergeben.

Erstaunlich für mich ist, dass alle, die dieses Projekt verhindert haben, sich die Begründung dafür in jeglicher Form „schön reden“.

Unter Hinweis auf die derzeit extrem angespannte Personalsituation in der Verwaltung kann man sich die Frustration derer vorstellen, die sich jetzt seit über 3 Jahren, immer wieder unterstützt durch positive Stadtratsbeschlüsse, für dieses Projekt eingebracht haben.

Dies begann mit den ersten Planungen für ein VOF-Verfahren, in dem sich das Büro Lex-Kerfers als das Beste erwiesen hat, reichte über eine breite Bürgerbeteiligung mit Führungen vor Ort im Stadtpark sowie in der Markstraße bis hin zu den zahlreichen Arbeitskreissitzungen und Stadtratssitzungen sowie verwaltungsinternen Treffen zu diesem Thema.

Anscheinend ist es manchem Stadtrat immer noch nicht klar, dass bei einer Bereinigung des Park-Konzeptes unter finanzieller Hinsicht die Städtebauförderung nicht mehr eintreten kann.

Auch hier möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass es äußerst selten ist, dass bei der Gestaltung eines Parks von der Städtebauförderung dermaßen hohe Fördersummen in Aussicht gestellt werden. Dies war nur allein aufgrund der hohen Qualität des Parkkonzepts für die Städtebauförderung zu begründen, in dem auf die soziale und kulturelle Integration der Menschen als Aufenthaltsort eines solchen Parks mitten in der Innenstadt verwiesen wird.

Nach derzeitigem Sachstand sind alleine Planungs- und Vorbereitungskosten von 405.000 € zu verzeichnen. Dazu kommen die Baukosten für den Parkplatz Mühlstraße, der mit 253.000 € zu beziffern ist.

Auch hier nochmals ein kurzer Hinweis zu der Historie: Der Stadtrat hatte mit großer Mehrheit verlangt, dass für die Einbindung des Parkplatzes des ehemaligen Hotels Wunder in den Stadtpark dafür ein Ausgleich 1:1 beschafft werden muss. Jetzt haben wir zwei Parkplätze, also die fast doppelte Anzahl der avisierten Stellplätze.

Was wir derzeit nicht beziffern können, sind die sicherlich hohen internen Personal- und Verwaltungskosten sowie die Kosten des Bürgerbegehrens. Unter Hinweis auf die derzeit extrem angespannte Personalsituation will ich die Verwaltung mit dieser Aufgabe nicht auch noch belasten. Aus Erfahrungswerten kann hier gedanklich aber sicherlich ein höherer Betrag angesetzt werden, der sich im fünf-, wohl eher sogar bis sechsstelligen Bereich bewegt.“

neumarkt TV30.07.2020

Geburtstagsfeier Willibald Gluck 2020

Am letzten Wochenende hätte in den Parks und Gässchen Berchings eigentlich das Barockfestival zu Ehren von Opernkomponist Gluck stattfinden sollen - es musste corona-bedingt abgesagt werden. Wir waren aber der Meinung: Die Kostüme für das Event sind viel zu schade, um sie nicht sie nicht zumindest mit „angebrachter adeliger Eleganz“ im Fernsehen zu zeigen…

neumarkt TV29.07.2020

Nächster Halt - Fledermausbetreuerin Christine Stagat

Ein paar Nächte gab es in diesem Sommer schon, in denen der ein oder andere womöglich mit offenem Fenster geschlafen hat. Und auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht besonders groß ist – gerade im ländlichen Raum kann es vorkommen, dass sich dann ein kleiner Flügelträger in den Räumen verirrt. Angst haben muss man nicht vor ihm, womöglich kann man ja sogar helfen…

neumarkt TV29.07.2020

Umgestaltung Neumarkter Stadtpark „gestorben“

Mit „Außer Spesen nichts gewesen“ könnte man unsere Meldung überschreiben, denn aus dem Neumarkter Rathaus erreichte uns die Nachricht, dass die Stadtparkumgestaltung vorerst „gestorben“ ist.

neumarkt TV29.07.2020

Vorstellung Projekt "Sharing Skills"

Wochenlang durften sie nicht ihre Freunde sehen, Kommunikation war nur über Telefon oder Bildschirm möglich. Laut Jugendpsychologen mussten auch viele Kinder und Jugendliche unter dem Lockdown und den Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen leiden.

neumarkt TV29.07.2020

Neumarkt und Umgebung

Derzeit sind keine Termine eingetragen.