27.9 C
Neumarkt
Sonntag, 14 August 2022
StartAus der RegionWechsel an der Spitze der REGINA GmbH

Wechsel an der Spitze der REGINA GmbH

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Kathrin Kimmich übernimmt Geschäftsführung

Am 1. September hat Kathrin Kimmich bei der regionalen Innovationsagentur REGINA GmbH die alleinige Geschäftsführung übernommen. Sie löst damit Regionalmanagerin Lisa Poll an der Spitze der Agentur ab, welche von Sengenthals Bürgermeister Werner Brandenburger tatkräftig unterstützt wurde. Neben der Leitung des Teams übernimmt die Diplom-Betriebswirtin aus Fürth auch einen inhaltlichen Part – sie wird sich künftig als Klimaschutzmanagerin für den Landkreis einsetzen. Kimmich war fast 9 Jahre in der Zukunftsinitiative altmühlfranken tätig, 6 Jahre davon als Leiterin dieser Stabsstelle im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, im Prinzip dem Pendant zur REGINA im Bereich Kreisentwicklung. Dort leitete sie ein Team von elf Personen mit sieben fachlichen Schwerpunkten. In der REGINA sind es mit ihr sieben Mitarbeiterinnen in ebenfalls sieben Handlungsfeldern.

Aufgaben von REGINA

Die REGINA, die nächstes Jahr bereits ihr 25-jähriges Bestehen feiern kann, hat das Ziel, gemeinsam mit ihren Gesellschaftern (dem Landkreis und den Kommunen) Förderprogramme und Projekte für den Landkreis zu initiieren und umzusetzen. Diese sollen zur Weiterentwicklung des Landkreises und einer Erhöhung der Lebensqualität beitragen. „Leider ist das, was wir umsetzen, oft schwer messbar und schwer greifbar. Nichtsdestotrotz setzen wir in vielen Bereichen wichtige Impulse und leisten wertvolle Zuarbeit, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Fachkräftesicherung, bei der Fördermittelakquise, im sozialen Bereich, mit der Bewusstseinsbildung für regionale Wertschöpfungsketten und für den Klimaschutz“, so Kimmich. Es gibt, so ihre Aussage, aber noch viel zu tun. Sowohl in Sachen „Struktur der REGINA“ als auch im Bereich „Selbstvermarktung“ und „Zukünftige Ausrichtung“.

Unterstützt wird die REGINA GmbH dabei künftig von einem Beirat, bestehend aus Vertretern der Bürgermeister aus dem Kreisverband des Bayerischen Gemeindetages, der ILE AOM, (Integrierte Ländlich Entwicklung Aktionsbündnis Oberpfalz-Mittelfranken), der ILE NM-Arge 10 sowie dem Leiter der Kreisentwicklung am Landratsamt.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren