21.4 C
Neumarkt
Freitag, 12 April 2024
StartGrüne VielfaltVielfalt schmecken

Vielfalt schmecken

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Juradistl-Lamm Osteraktionswochen vom 18. März bis zum 16. April 2023

„Von hervorragender Qualität, im Einklang mit der Natur produziert und ohne lange Transportwege beim Verbraucher: Unser Juradistl-Lammfleisch ist Naturschutz, den man schmecken kann!“ Landrat Willibald Gailler eröffnete am Montag vergangener Woche die Juradistl-Lamm-Aktionswochen im Gutshofhotel Winkler Bräu in Lengenfeld. Rund um die Osterzeit vom 18. März bis zum 16. April 2023 legen die Juradistl-Partnerbetriebe ihren Fokus auf ein besonders umfassendes Angebot an Juradistl-Lammfleisch. Bei den Gastronomen stehen während dieser Zeit variantenreiche Juradistl-Lammgerichte auf der Speisekarte. Wer selbst den Kochlöffel schwingen möchte, kann bei den Juradistl-Metzgereien, aromatisches heimisches Landfleisch kaufen und kulinarisch experimentieren. Alle Partnerbetriebe sowie viele Anregungen, Hintergrundwissen und schmackhafte Rezepte findet man auf www.juradistl.de.

Die Erfolgsgeschichte des Juradistl-Lamms, welches seit 2004 als Botschafter für Naturschutz steht, beweist, wie durch das Zusammenwirken vieler unterschiedlicher Akteure – dem Landschaftspflegeverband Neumarkt, den Schäfern, den Metzgereien und Gastronomen – ein wertvoller Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt geleistet werden kann. Das gilt auch für alle weiteren Produkte der Juradistl-Markenfamilie: Juradistl-Weiderind, Juradistl-Apfelschorle, Juradistl-Honig, Juradistl-Kartoffelknödel und Juradistl-Gin werden im Einklang mit der Natur erzeugt. Juradistl ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier Landschaftspflegeverbände Amberg-Sulzbach, Neumarkt i.d.OPf., Regensburg und Schwandorf und wird von Beginn an von der Höheren und Unteren Naturschutzbehörde begleitet und mit Mitteln des Freistaats Bayern gefördert.

Juradistl – eine Schatzkammer der Natur

Die Juradistl-Lämmer sind auf den kräuterreichen Trockenrasen des Oberpfälzer Jura unterwegs und ernähren sich fast ausschließlich von Muttermilch, Gräsern und Kräutern. „Für den Erhalt unserer typischen, artenreichen Magerrasen ist die Beweidung durch die Wanderschafherden und damit die Arbeit der Schäfer besonders wichtig“, erläutert Werner Thumann, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Neumarkt i.d.OPf. e.V. und Verantwortlicher für das „Juradistl“-Programm. „Die Artenvielfalt ist eine Art Schatzkammer der Natur – wenn wir diese zerstören, gerät auch die Existenz der Menschen in Gefahr. Es ist daher in Zukunft eine der wichtigsten Aufgaben, das Potenzial der vielfältigen Lebensräume und -formen zu erhalten. Unser regionaler Ansatz spielt aber nicht nur im Naturschutz eine bedeutende Rolle. Ziel der Marke ist es, dem Verbraucher sowie den Projektpartnern Nachvollziehbarkeit und Sicherheit zu gewährleisten.“

Georg Böhm vom Gutshofhotel Winkler Bräu setzt schon seit Beginn des Juradistl-Projekts auf kreative Lammgerichte: „Wenn man eine derartige regionale Spezialität zubereitet, schmeckt man das kräuterreiche Futter und weiß um die hohe Fleischqualität. Gerade wir Gastronomen haben ja auch eine Verantwortung für die heimische Landschaft. Schließlich wollen unsere Gäste sich wohlfühlen und die schöne Natur genießen. Da ist Juradistl genau die richtige Antwort.“

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren