0.7 C
Neumarkt
Donnerstag, 8 Dezember 2022
StartAus der RegionParsbergStartfreigabe für das Kinderhaus Parsberg

Startfreigabe für das Kinderhaus Parsberg

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Ein Neubau für insgesamt 74 Kinder

Mit einem Festakt und der symbolischen Schlüsselübergabe wurde am Freitag das Kinderhaus Parsberg seiner Bestimmung übergeben. In seiner Begrüßungsrede bedankte sich Bürgermeister Josef Bauer für das Engagement aller, die zusammen mit der Stadtverwaltung zum Wohl nachfolgender Generationen an einem Strang gezogen haben. Die Gesamtkosten für das Neubau-Projekt belaufen sich auf 2,5 Millionen Euro. Dank diverser Fördertöpfe des Freistaates Bayern beträgt der Eigenanteil für die Stadt Parsberg gut 700.000 Euro. Träger der Einrichtung ist der Johanniter-Regionalverband Ostbayern. Daher lautet der offizielle Name „Johanniter-Kinderhaus Parsberg“. Die Mitarbeiter der Johanniter GmbH engagieren sich ausschließlich im sozialen Bereich.

Das Kinderhaus

Im Rahmen der kleinen Feierstunde stellte Architekt Alois Iberl den anwesenden Gästen das Projekt in Massivbauweise noch einmal im Detail vor. Nach der Grundsteinlegung im April 2019 entstand innerhalb von 16 Monaten in direkter Nachbarschaft zum Freizeitzentrum das eingeschossige Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von 699 Quadratmetern. Eine zusätzliche Teilunterkellerung mit 89 Quadratmetern dient als Lager- und Technikraum. Platz ist für 74 Kinder. Bei der Ausführung legten alle am Neubau Beteiligten großen Wert auf eine nachhaltige und ressourcenschonende Bauweise. Beispiele sind die auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage, eine zentrale Lüftungsanlage sowie ein wärmegedämmter Baukörper. Die in schmuckem Grün gestaltete Außenfassade bietet einen schönen Kontrast zum Dach in Holzkonstruktion. Bei der Raumaufteilung haben  Architekt und Fachplaner an alles gedacht. Es gibt diverse Gruppenzimmer, Schlaf- und Sanitärräume sowie jede Menge Platz für den Nachwuchs zum Herumtoben. Eine Küche, Personalräume für Dienstbesprechungen sowie ein Ruheraum komplettieren das Gesamtkonzept.

Die Einrichtung ist konzipiert für zwei Krippengruppen mit je 12 Kindern sowie für zwei Kindergartengruppen mit je 25 Kindern. Der Betrieb startet allerdings zunächst mit 55 Kindern. Damit ist noch Luft nach oben. Die Leitung übernimmt Laura Rödl. Das Team besteht aus insgesamt 13 professionellen Mitarbeitern.

Landrat Willibald Gailler lobte das Engagement der Stadt Parsberg. Der Landkreis habe dieses Vorhaben nur zu gerne mit dem Verkauf des Grundstücks unterstützt. Somit steht dem Startschuss für die 80. Kindertagesstätte im Landkreis nichts mehr im Weg. Eine gute Kinderbetreuung ist gute eine Investition in die Zukunft, weiß auch Parsbergs Bürgermeister Josef Bauer. „Hier und im Elternhaus werden schließlich die Weichen für die Zukunft unserer Kinder gestellt.“

Informationen zum Kinderhaus Parsberg sowie weitere Details zum Johanniterorden gibt es auf der Homepage des Trägers: www.johanniter.de

Fotos: Andreas Poeller

Mitwirkende Firmen

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren