5.6 C
Neumarkt
Sonntag, 21 April 2024
StartAus der RegionFreystadtWoher soll die Wärme kommen?

Woher soll die Wärme kommen?

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Freystadt zieht lokale Nahversorgung in Betracht

In den vergangenen Jahren haben sich die politischen Rahmenbedingungen kontinuierlich verändert. Eine zukunftssichere Wärmeversorgung gewinnt daher immer mehr an Bedeutung. Durch verschiedenste Faktoren kommt es zu einer Verteuerung von fossiler Energie in den kommenden Jahren. Erklärtes Ziel der Stadt Freystadt ist deshalb, eine lokale Wärmeversorgung zu ermöglichen und die Wertschöpfung in der Region zu behalten. Als Nahwärme wird die Übertragung von Wärme zwischen Gebäuden zu Heizzwecken umschrieben, wenn dies im Vergleich zur Fernwärme nur über verhältnismäßig kurze Distanzen erfolgt.

Neben den kommunalen Gebäuden sollen auch private Haushalte und Gewerbetreibende bei der Planung berücksichtigt werden. Aus diesem Grund hat die Stadt Freystadt das Ingenieurbüro Zeitgeist aus Nürnberg mit der Ausarbeitung eines kommunalen Energiemanagements beauftragt, um eine ökologische, nachhaltige sowie „bezahlbare“ Lösung zu finden. Zunächst sollen hierfür der Innenstadtbereich, sowie gewerblich genutzte Gebäude entlang der Berchinger Straße in Betracht gezogen werden, eine Erweiterung des Gebietes schließt dies jedoch nicht aus.

Am Mittwoch, den 2. November 2022, lädt die Kommune um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins Spitalstadel ein. Das Ingenieurbüro Zeitgeist wird bei diesem Termin die Konzeptuntersuchung erläutern und steht für Fragen zur Verfügung. Die Stadt Freystadt bittet in diesem Zuge alle Mieterinnen und Mieter, die jeweiligen Vermieter bzw. Gebäudeeigentümer über das Vorhaben zu informieren.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren