10.9 C
Neumarkt
Freitag, 19 April 2024
StartAus der RegionSchlafen in der Luft

Schlafen in der Luft

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Der Mauersegler ist ein wahrer Meister der Lüfte!

Kein anderer macht ihm das nach: Der Mauersegler ist 24 Stunden am Tag in der Luft, beim Futterjagen, beim Sammeln von Nistmaterial und sogar beim Schlafen! Außerhalb der Brutzeit verbringt er tatsächlich 99% der Zeit in der Luft!

Den braunschwarzen Vogel mit der weißen Kehle erspäht man meist hoch am Himmel. Er ist an den sichelförmigen Flügeln und dem langen Gleitflug zu erkennen. Mauersegler sind nicht nur ausdauernd und wendig, sondern auch sehr schnell: Im Sturzflug können sie bis zu 200 Stundenkilometer erreichen.

Die Vögel werden manchmal mit Schwalben verwechselt. Man kann sie jedoch an der Flugweise unterscheiden: Während den Mauersegler tiefe und schnelle Flügelschläge und lange Gleitphasen charakterisieren, muss die kleinere Schwalbe häufiger flattern. 

Die Wintermonate verbringen Mauersegler in Afrika, südlich der Sahara, und kommen erst Ende April bis Anfang Mai nach Mitteleuropa zum Brüten und zur Aufzucht der Jungen zurück. Sie sind übrigens sehr ortstreue Vögel: Die Tiere, die sich im August von Neumarkt aus Richtung Süden aufmachen, kommen im nächsten Frühjahr auch wieder hierher zu uns zurück. 

Nisthilfen für den Mauersegler. Foto: Landschaftspflegeverband / Neumarkt i.d.OPf. e.V.

Der Mauersegler sucht sich seine Brutplätze “nah am Menschen” – in Spalten und Nischen von Häusern oder unter Dachvorsprüngen. Man bemerkt ihn vor allem an warmen Abenden, wenn er in Gruppen auffällig und schrill rufend über die Häuser flitzt. Sein Ruf klingt schrill und wird lautmalerisch mit „sriih“ beschrieben.

Leider setzen dem hochbegabten Flieger zwei Dinge erheblich zu: Die abnehmende Individuenzahl der Insekten und der Brutplatzverlust. Die meisten der höheren Gebäude halten keine Schlupflöcher mehr bereit, die er braucht, um seine Eier auszubrüten und die Jungen aufzuziehen. Die Population geht seit Jahren stetig zurück.

Deshalb hat der BUND Naturschutz zusammen mit dem Landschaftspflegeverband Neumarkt ein Projekt auf den Weg gebracht, um den Mauersegler mit speziellen Nistkästen aus Holz zu unterstützen.

Im Rahmen dieses Projektes werden nun Hausbesitzer gesucht, die bereit sind, an ihrem Haus neue Brutstätten anzubieten. Dies sollte in einer Gegend sein, in der bereits Mauersegler fliegen. Zwei Nistkästen werden in möglichst großer Höhe unter dem Dachüberstand angebracht.  

Es kommen in Neumarkt der Innenstadtbereich sowie einige angrenzende Gebiete in Frage. Wir stellen die Nistkästen zur Verfügung und helfen auch gerne bei der Montage.

Bei Interesse melden Sie sich bei uns, wir würden uns freuen!

Kerstin Nickel-Bielaczek Tel. 09181/5208643 oder Geschäftsstelle des BUND Naturschutz NM, Tel. 09181/21578

Carola Bierschneider, Landschaftspflegeverband Neumarkt, Gebietsbetreuung Juralandschaften, Tel: 09181/470 1377

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren