9.4 C
Neumarkt
Dienstag, 23 April 2024
StartAus der RegionOsterfeierlichkeiten im Bistum Eichstätt

Osterfeierlichkeiten im Bistum Eichstätt

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Bischof Hanke thematisierte auch sexuellen Missbrauch

pde

In seiner Osterpredigt rief der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke die Gläubigen dazu auf, „selbst Kirche zu sein und den zweifelnden und verletzten Mitmenschen die Begegnung mit Christus zu ermöglichen.“ Hanke stellte in seiner Ansprache zunächst fest, dass sich viele Menschen von der Kirche zurückziehen. Das liege einerseits an negativen Erfahrungen mit der Kirche, etwa aus dem Bereich des sexuellen Missbrauchs. Anderseits würden viele Menschen „gar keine Erfahrung mehr mit Kirche“ machen. Die knapper werdenden Ressourcen und der Sparzwang kollidierten mit den Vorstellungen einer Volkskirche, die sich in weiten Bereichen mit der Gesellschaft überlappe. Die Folge seien Spannungen und Unsicherheiten.

Heute müssten die Menschen die Kirche als „Erfahrungsgemeinschaft des Osterereignisses“ wahrnehmen – sie müsse in „die Begegnung mit dem Herrn“ einladen, „besonders jene, deren Glauben schwach geworden ist, die sich in einer Krise befinden, die verletzt sind und die nicht mehr glauben können.“ Bei der Osternachtsfeier in der Eichstätter Schutzengelkirche spendete Bischof Hanke das Sakrament der Taufe an den kleinen Leonidas Haik Schneider. Für dessen Eltern ist aufgrund der Erfahrungen und der sehr schweren Komplikationen während der Geburt ihr Sohn „ein kleines Wunder und ein Geschenk Gottes.“

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren