27.4 C
Neumarkt
Mittwoch, 29 Juni 2022
StartAus der RegionFreistaat fördert Stelle für Integrationslotsin

Freistaat fördert Stelle für Integrationslotsin

Schaufenster Neumarkt

-Anzeige-
Anzeige

Eine Investition in den Zusammenhalt der Gesellschaft

Bereits seit Mai 2020 ist Mimoza Marku für den Malteser Hilfsdienst in Neumarkt als hauptamtliche Leiterin der Integrationsdienste tätig. Nun wird ihre wichtige Arbeit finanziell noch stärker vom Freistaat unterstützt:  Das bayerische Innenministerium hatte den Landkreis Neumarkt bereits vergangenes Jahr in das Förderprogramm „Hauptamtliche Integrationslotsen“ aufgenommen. Seit 1. Januar beinhaltet dieses Programm auch die Förderung einer ganzen Stelle als Integrationslotsin des Landkreises.

Direkter Ansprechpartner

Mimoza Marku lebt seit 1999 in Deutschland und seit 2004 in der Oberpfalz. Als hauptamtliche Integrationslotsin ist sie zentrale Ansprechpartnerin im Landkreis Neumarkt im Themenfeld Integration. Die 46-Jährige ist gebürtige Albanerin und verortet ihre unterstützende Arbeit „vor allem in den drei Bereichen, die für die Integration besonders wichtig sind: Wohnen, Sprache, Bildung“, wie sie erklärt. Als Betreuerin in den Unterkünften für Geflüchtete im Landkreis Neumarkt hatte sie bereits vor ihrem Engagement bei den Maltesern jahrelang Erfahrungen im Bereich Integration sammeln und wichtige Kontakte knüpfen können.

Zu nennen ist etwa das Projekt „Schulpaten“, welches gemeinsam mit dem Bürgerhaus Neumarkt realisiert wird und welches Grundschulkinder mit Migrationshintergrund oder höherem Förderbedarf sowie deren Eltern unterstützt. Mitglieder der Gruppe „Begleitende Hände“ stellen sich Zugewanderten in Neumarkt als Dolmetscher zur Verfügung oder unterrichten Deutsch als Fremdsprache. Noch jung sind die „Mieterfinder“, die Wohnungsbesitzer und Neuzugewanderte, die ein Zuhause suchen, zusammenbringen. Koordiniert und unterstützt werden diese Projekte durch eine Gruppe von Integrationscoaches – 13 sehr aktive Ehrenamtliche aus allen Bevölkerungsschichten“, erklärt Marku.

Mimoza Marku ist in alle Richtungen vernetzt, kennt die Bedürfnisse sowohl der Helfer als auch der Hilfesuchenden“, erklärt Cordula Klenk, Diözesanreferentin für Flüchtlingshilfe und Integrationsdienste der Malteser.

Gib uns ein "Gefällt mir" auf Facebook und bleibe informiert

1,876FansGefällt mir

-Anzeigen-

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Der Wochenblatt Neumarkt Newsletter informiert Sie einmal in der Woche über aktuelle Nachrichten aus der Stadt- und dem Landkreis Neumarkt. Verpassen Sie keine Sonderangebote, Geschäftseröffnungen und vieles mehr.

Aktuelle Nachrichten

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren